Betriebssystem: Windows 10 1909 läuft ab

Microsoft warnt bereits vor: Windows 10 1909 vom Herbst 2019 wird im Mai 2021 nicht mehr unterstützt. Ein Update ist nicht immer möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 1909 wird ab Mai 2021 nicht mehr unterstützt.
Windows 10 1909 wird ab Mai 2021 nicht mehr unterstützt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft blendet bei immer mehr Windows-Kunden, die noch auf das ältere Update 1909 vom Herbst 2019 setzen, eine Warnung ein. Der Grund: Die OS-Version wird ab dem 11. Mai 2021 nicht mehr unterstützt. Das gilt für die Windows-10-Versionen Home, Pro, Pro Education, Pro for Workstations und Windows-Server-Ableger. Windows 10 Enterprise und Education erhalten ein Jahr lang weiterhin Support für das Update.

Stellenmarkt
  1. Anwendungs- und Systembetreuer*in (m/w/d)
    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
  2. IT-Spezialist (m/w/d) | als Teamleiter
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach
Detailsuche

Die Community von Windowslatest hat allerdings ein Problem. Das Aktualisieren auf neuere Versionen wie das Mai 2020 Update oder das October 2020 Update funktioniert nicht immer.

Vor einiger Zeit hatte Microsoft die Aufspielung beider Updates unterbrochen, da sie fehlerbehaftet waren. Einige Systeme sind wohl schlicht immer noch nicht kompatibel, weshalb der Windows-Update-Dienst eine Installation verweigert. Das Betriebssystem gibt dabei nicht an, was genau die Ursache für die Inkompabitität ist. Troubleshooting wird entsprechend erschwert.

Manuelles Update mittels Windows-Update-Tool

Für solche Fälle stellt Microsoft den Windows Update Assistant bereit. Mit diesem Tool kann ein Inhaltspatch manuell heruntergeladen und anschließend installiert werden. Die Software umgeht die von Windows Update eingerichtete Sperre. Der Update Assistant kann auf einer Webseite heruntergeladen werden.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Größere Inhaltspatches werden auf Windows 10 Home, Pro, Pro Education und Pro für Workstations immer für 18 Monate lang mit weiteren Updates versorgt. Die Ausnahme sind Windows 10 Enterprise, Education und IoT Enterprise. Größere Inhaltspatches, die im zweiten Halbjahr des jeweiligen Jahres ausgeliefert werden, bekommen 30 Monate lang Support. Bei Patches im ersten Halbjahr - typischerweise mit weniger Inhaltsneuerungen - gilt die 18-Monate-Frist. Windows 10 1909 fällt in die erste Kategorie, weshalb die genannten Unternehmenslizenzen mehr Zeit für einen Wechsel bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


corado 24. Mär 2021

Das ändert ja nichts an der Aussage des Threadstarters... An der anzahl der Updates...

neodeo 24. Mär 2021

Wooow, was ein super Beitrag! Danke dir für die Mühe!

treysis 23. Mär 2021

Hm, seit 6.1 habe ich damit - wimret - keine Probleme mehr. Bleibt auch nach Upgrade aktiv.

digitalnative 23. Mär 2021

Hmmm. Direkt mal versucht mit Media Creation Tool einen USB STick zu machen und das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  2. Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn
     
    Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn

    Sony bringt mit dem Xperia Pro-I ein neues Top-Smartphone auf den Markt. Wer jetzt vorbestellt, sichert sich zusätzlich ein kostenloses Geschenk.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Luna Display: Mac als zweiter Bildschirm für Windows-Geräte
    Luna Display
    Mac als zweiter Bildschirm für Windows-Geräte

    Der kleine Funkadapter Luna Display kann jetzt in Windows-PCs gesteckt werden, um das Display eines Macs als zweiten Bildschirm nutzen zu können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Kopfhörer von Beats & Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /