Abo
  • IT-Karriere:

Betriebssystem-Update: iOS 11.4 soll Akkus zu schnell leeren

Apples aktuelles Betriebssystem iOS 11.4 soll bei manchen Anwendern den Akku von iPhones und iPads übermäßig strapazieren. Einige Nutzer haben die Beobachtung gemacht, dass dies nur in WLAN-Netzen mit 5 GHz der Fall sei.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11.4 soll den Akku leersaugen.
iOS 11.4 soll den Akku leersaugen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

In Apples Supportforen häufen sich Berichte, denen zufolge das im Mai 2018 veröffentlichte Betriebssystemupdate auf iOS 11.4 zu Akkuproblemen führen kann. Teilweise verlieren die Geräte nach Angaben ihrer Besitzer bis zu zehn Prozentpunkte ihres Akkustandes pro Stunde.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtwerke München GmbH, München

In mehreren Diskussionen berichteten Hunderte Nutzer von den Problemen mit iOS 11.4. Es nutze auch nichts, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, heißt es. Auf eine frühere iOS-Version können Anwender nicht mehr zurück, weil Apple diese nicht mehr signiert und sie sich somit nicht mehr installieren lassen.

Ein Anwender veröffentlichte im Supportforum einen ausführlichen Test mit verschiedenen iPhones, Routern und Einstellungen. Daraus geht hervor, dass die Geräte alle Probleme bekommen, wenn sie über ein WLAN im 5 GHz Band verbunden sind. Für den Test wurden vier verschiedene Router sowie das iPhone 6, 6S und ein iPad verwendet. Die Akkuprobleme begannen erst, als es zu einem Abbruch der WLAN-Verbindung kam. Waren die Geräte mit einem 2,4-Ghz-WLAN verbunden, gab es diese Abbrüche nicht, auch die Akkulaufzeit blieb akzeptabel.

Schaltete der Nutzer das 5-GHz-Band des Routers ab und nutzte nur das 2,4-GHz-Band, entstanden keine Probleme. Dies scheint die einzige erfolgversprechende Lösungsmöglichkeit für Betroffene zu sein. Wann Apple ein Update vorstellt, ist nicht bekannt. IOS 11.4.1 ist allerdings schon in der Erprobungsphase.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

wonoscho 22. Jun 2018

Gerade mal nachgeschaut: iPad und iPhone hängen hier im 5 GHz Netz an einer Fritzbox...

wonoscho 22. Jun 2018

Kann dein Akku-Problem nicht bestätigen. Nutze ein iPhone 7+ und ker Akku reicht bei...

tomate.salat.inc 22. Jun 2018

Deswegen hat man im idealfall beides in parallel: 2,4 Ghz für reichweite, aber schwächers...

dxp 22. Jun 2018

Bei meinem iPhone 8 kann ich nichts dergleichen feststellen. Habe aktuell 92% mit 1,5h...

emdotjay 22. Jun 2018

+1 Interessanter Ansatz.


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /