Abo
  • Services:

Betriebssystem-Update: Apple veröffentlicht iOS 10.3.3

Apple hat mit iOS 10.3.3 nach kurzer Betaphase eine neue Version von iOS 10 veröffentlicht, die zwar keine neuen Funktionen mitbringt, dafür aber Sicherheitslücken schließt. Im Herbst erscheint iOS 11.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iOS 10.3.3 ist da.
Apples iOS 10.3.3 ist da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat für iPhones, iPads und den iPod Touch eine neue Betriebssystemversion vorgestellt. Mit iOS 10.3.3 werden zwar keine neuen Funktionen eingeführt, aber Sicherheitslücken geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Diese betreffen die Kontakt-App, die Angreifer nutzen können, um Schadcode auszuführen. Im Bereich Coreaudio ist es möglich, Code mit einem manipulierten Film einzuschleusen und auszuführen. Das gilt auch für die EventKitUI und IOUSBFamily, wobei beim Angriff auf letztere sogar Kernel-Privilegien erreicht werden können. Fixes gibt es auch im Bereich Messages, im Webbrowser Safari mitsamt Webkit sowie in den Druckfunktionen des Browsers. Sogar die Telefon-App bekam ein Sicherheitsupdate. Ein behobener Bug erlaubte die Ausführung von Code auf dem WLAN-Chipsatz.

Apple veröffentlichte alle Informationen in ausführlichen Release-Notes. Das Update auf iOS 10.3.3 kann over-the-Air eingespielt werden. Zuvor empfiehlt sich ein Backup des iOS-Geräts.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

franky_79 20. Jul 2017

Sag ich doch ;-)

franky_79 20. Jul 2017

Es gab 6 Betaversionen von iOS 10.3.3. Die Betaphase war also nicht kurz sondern eher...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /