Abo
  • Services:
Anzeige
Das Kontextmenü ist mit Update 1 wieder da.
Das Kontextmenü ist mit Update 1 wieder da. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Betriebssystem: Update 1 für Windows 8.1 bleibt bis Juni 2014 installierbar

Nicht mit dem jetzigen Mai-Patchday, sondern erst vier Wochen später müssen alle Nutzer von Windows 8.1 das erste große Update für das Betriebssystem installieren. Weil das manchmal schiefgeht, gibt es nun eine eigene Supportseite von Microsoft.

Anzeige

Der Wildwuchs aus verschiedenen Service-Pack-Ständen, der früher eine Hauptversion von Windows prägte, soll bei Windows 8.1 nicht mehr entstehen: Es gibt nur noch eine voll unterstützte Version, und auch nur für diese gibt es automatische Updates. Das stellt Microsoft in einem aktuellen Blogeintrag nochmals klar.

Dieser Strategie folgend sollte es ab dem 13. Mai 2014 auch nur noch Updates für Windows 8.1 mit dem großen Update 1 geben. Diese Patches, von Microsoft ohne die Nummer auch nur "Windows 8.1 Update" genannt, entsprechen dem, was früher ein Service Pack war: Sie fassen alle Sicherheits- und Funktionsaktualisierungen seit der letzten Hauptausgabe zusammen.

Weil es aber, wie auch etliche Anwender schon berichtet haben, bei der Installation des großen Updates auf manchen PCs Schwierigkeiten gibt, hat Microsoft den Zeitraum um vier Wochen verlängert. Bis zum 10. Juni 2014, dem nächsten regulären Patchday, muss das Update 1 installiert sein. Damit will Microsoft das Update dann innerhalb von zwei Monaten auf allen Rechnern mit Windows 8.1 untergebracht haben. Nutzer, die noch mit Windows 8.1 ohne Update 1 arbeiten, erhalten ab Juni 2014 keine Patches mehr, bis das Update 1 installiert ist.

Anders als das Update von Windows 8 auf 8.1, das über den Store manuell bezogen werden musste, wird das Update 1 über die automatische Aktualisierung des Betriebssystems verteilt. Jeder Anwender, der die Voreinstellungen für die automatischen Updates nicht anders eingestellt hat, sollte es spätestens nach dem Patchday am 13. Mai 2014 angeboten bekommen.

Zur Lösung von Problemen bei der Installation des Update 1 gibt es nun eine neue Supportseite, welche die häufigsten Fehlermeldungen erklärt. Dort wird auch der ungefähre Platzbedarf aufgelistet: Bei der 64-Bit-Version von Windows 8.1 sind 2 GByte nötig, bei der 32-Bit-Ausgabe, die auf vielen günstigen Tablets installiert ist, sind es nur rund 800 MByte. Unter Windows RT 8.1 sind 1,1 GByte freier Platz auf dem Bootmedium nötig.

Was sich mit Windows 8.1 Update 1 alles geändert hat, zeigt unser Test: "Ein lohnenswertes Miniupdate".


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 14. Mai 2014

Was kann Microsoft denn für die Steinzeittarife in Deutschland? :-D Davon abgesehen...

M.P. 13. Mai 2014

Bin kein Fundi - auf der Arbeit bin ich auf Windows angewiesen, und kann eigentlich wenig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A.M.P.E.R.E. Deutschland GmbH, Dietzenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 249,29€ (Vergleichspreis 305€)
  3. ab 453,17€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  2. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

  3. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  4. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  5. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  6. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

  7. Microsoft

    Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

  8. Smartphone

    LG stellt Q8 mit zweitem Display vor

  9. Francois Piednoël

    Principal Engineer verlässt Intel

  10. Surface Laptop im Test

    Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Re: Wie die Arbeitsamtseiten kostet Million geht...

    _Pluto1010_ | 14:32

  2. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Andre_af | 14:32

  3. Re: Längster Tunnel der Welt:

    Eheran | 14:31

  4. Re: Sollte ihm eine Lehre sein

    Schattenwerk | 14:29

  5. Re: Apple-Clon

    nolonar | 14:28


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 13:29

  4. 13:13

  5. 11:59

  6. 11:58

  7. 10:51

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel