Abo
  • Services:

Zeitsparer: Windows-7-ISO-Image mit Service Pack und Installation vom Stick

Nicht nur für die Neuinstallation von Windows 10 auf dem Thinkpad 8 haben wir weniger Schwierigkeiten erwartet, sondern auch für die Installation des guten alten Windows 7 auf dem guten alten Elitebook 2740p. Anfangs hielten wir diese für die leichtere der beiden Neuinstallationen. Wir gingen dabei nicht mehr vor wie zur Erscheinungszeit von Windows 7, sondern nutzten statt eines Originaldatenträgers ohne Service Pack ein ISO-Image mit Service Pack 1 (SP1) und die Seriennummer, die der Originallizenz beilag. Das System transferierten wir mit Rufus auf einen USB-Stick.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)
  2. TKR Spezialwerkzeuge GmbH, Gevelsberg

Das beschleunigte die Installation enorm: Dank der Installation via Stick samt ISO-Image mit SP1 verzichteten wir auf die zeitraubenden Kopfbewegungen des Lasers optischer Laufwerke. In der Regel gibt es keine Probleme mit der Installation via USB-Stick, garantiert ist das aber nicht: Wir hatten schon Fälle, bei denen sich Windows nur per DVD installieren ließ.

Das integrierte Service Pack vom offiziellen ISO-Image spart zudem viele Aktualisierungen, da es ja alle vorherigen Updates beinhaltet. Die Installation ging dank einer 1,8-Zoll-SSD und dem Booten vom USB-Stick schön fix. Gäbe es ein Windows 7 mit aktuellem Service Pack, wären wir jetzt fertig. Doch tatsächlich war es der Anfang leidvoller Retro-Schwierigkeiten: Denn das erste Service Pack für Windows 7 ist zwischen dem 17. und dem 22. Februar 2011 erschienen - vor einem halben Jahrzehnt also. Seither hat Microsoft leider keine neuen Images bereitgestellt.

Was dauert länger? Updates suchen oder ein ganzes Betriebssystem installieren?

Nach Abschluss der Installation begann also die Suche nach einem Windows-Update. Genauer gesagt: die Suche nach dem Update für das Windows Update, damit dieses wieder Updates installieren kann. Der Update-Prozess innerhalb von Windows 7 SP1 ist nämlich schon so alt, dass er aktualisiert werden musste. Kein Problem, nur mal schnell die Updates suchen - dachten wir. Pustekuchen! Eine geschlagene Stunde mussten wir warten. Die Suche nach dem ersten Update dauerte damit schon länger als die gesamte Installation inklusive Download und Vorbereitung des Installationsmediums. Bei anderen Betriebssystemen ist solch ein Prozess eine Sache von Minuten.

 Betriebssystem neu installieren: Warten auf WindowsViele Patches später ist der Windows-7-Rechner wieder wie neu 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com

S-Talker 18. Mai 2016

Windows-Neuinstallationen sind heute nicht mehr so üblich wie noch zu Zeiten von Windows...

baltasaronmeth 03. Apr 2016

Ach, quatsch, täglich Brot... den Schritt meiner beruflichen Entwicklung habe ich hinter...

gublgubl 03. Apr 2016

Mit dem genannten Update geht alles in voller Geschwindigkeit.. http://superuser.com...

Moe479 02. Apr 2016

http://www.amazon.de/Windows-Home-Bit-Flash-Drive/dp/B010WMQGMQ

plutoniumsulfat 02. Apr 2016

Nächstes mal vielleicht nicht nur die Überschrift lesen ;)


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /