Abo
  • Services:

Microsoft: Neue Windows-10-Preview veröffentlicht

Microsoft hat mit dem Build 10166 eine weitere Preview von Windows 10 veröffentlicht. Die aktuelle Vorabversion dient erneut vor allem der Fehlerkorrektur. Windows-Insider-Teilnehmer sind aufgerufen, den aktuellen Build zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Build 10162 von Windows 10 ist im Fast Ring verfügbar.
Build 10162 von Windows 10 ist im Fast Ring verfügbar. (Bild: Microsoft)

Teilnehmer des Windows-Insider-Programms erhalten in der Update-Einstellung Fast Ring derzeit den Build 10166 von Windows 10. Wer den Slow Ring für weniger Updates gewählt hat, hatte vergangene Woche den Build 10162 erhalten. Mit dem Build 10166 will Microsoft abermals vor allem Fehler korrigieren.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Wie bei den vorherigen Vorabversionen aus der vergangenen Woche steht die Beseitigung letzter Fehler auf der Agenda des Herstellers. Anfang der vergangenen Woche wurden noch einmal umfangreiche Änderungen an Windows 10 vorgenommen, seitdem fokussierten sich die Vorabversionen auf die Beseitigung von Programmfehlern.

Bisher kein Windows-10-RTM

Nachdem Microsoft in der vorherigen Woche gleich drei Vorabversionen von Windows 10 veröffentlicht hatte, kam eine weitere Review-Version erst Ende dieser Woche. Eigentlich war damit gerechnet worden, dass Microsoft in dieser Woche die RTM-Version von Windows 10 veröffentlichen werde. RTM steht für Release To Manufacturing und beschreibt die Windows-Version, die an Gerätehersteller verteilt wird. Bisher ist das allerdings nicht passiert. Jetzt soll die RTM-Version von Windows 10 Mitte nächster Woche kommen.

Microsoft ruft alle Teilnehmer des Windows-Insider-Programms auf, die aktuelle Version einzuspielen und bei eventuellen Problemen eine Rückmeldung zu geben. Damit will Microsoft erreichen, weitere Fehler bis zum Erscheinungstermin am 29. Juli 2015 zu beseitigen.

Vorab-Builds mit Problemen bei der Aktivierung

Die vorherigen Builds machen noch immer Probleme bei der Aktivierung des Betriebssystems. Dadurch sind einige Funktionen von Windows 10 gesperrt. Microsoft hatte eigentlich versprochen, diese Fehler zügig zu beseitigen. Es gibt aber noch immer Anwender, bei denen keine Aktivierung möglich ist.

Parallel zum Erscheinen der aktuellen Build-Version hat Microsoft ein neues Preview Release des Windows 10 SDK (Software Development Kit) veröffentlicht.

Am 29. Juli 2015 soll die fertige Version von Windows 10 veröffentlicht werden. Für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 gibt es das Upgrade ein Jahr lang kostenlos. Dabei wird das Upgrade in mehreren Etappen verteilt. Zunächst werden die fünf Millionen Teilnehmer des Windows-Insider-Programms das Upgrade erhalten. Erst im nächsten Schritt sind die Millionen Windows-Kunden dran, die sich für das Gratis-Upgrade angemeldet hatten. Es ist also denkbar, dass viele Kunden mehrere Tage oder sogar Wochen warten müssen, bis sie das kostenlose Upgrade bekommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 19,99€

gadthrawn 13. Jul 2015

Wahrscheinlihch kannst du auch nicht nachvollziehen, das der Start des relativ...

Lala Satalin... 12. Jul 2015

Frag Avast, was die da für ein Mist gebaut haben. Zum Glück war das nur die Free-Edition...

Lala Satalin... 12. Jul 2015

Ich würde lieber Cortana nutzen, statt Google Now. Danke.

ap (Golem.de) 10. Jul 2015

Bevor es hier noch ausfallender wird, wird der Thread geschlossen.

markone 10. Jul 2015

Ja wird es. Zeitpunkt hängt von deiner uni. Die müssen ein zwei knöpfe drucken.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /