Abo
  • Services:

Betriebssystem: MacOS High Sierra ist im öffentlichen Betatest

Apple hat die erste öffentliche Betaversion von MacOS High Sierra veröffentlicht, nachdem zuvor nur zahlende Entwickler sie testen durften. Die wichtigsten Neuerungen umfassen das Dateisystem APFS, Metal 2 sowie Veränderungen der Fotos-App und neue Safari-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die öffentliche Beta von Mac OS High Sierra ist da.
Die öffentliche Beta von Mac OS High Sierra ist da. (Bild: Apple)

Wer will, kann ab sofort die Betaversion von MacOS High Sierra Beta herunterladen und installieren. Dazu ist nur eine kostenlose Anmeldung bei Apples Testprogramm erforderlich. MacOS High Sierra ist der Nachfolger von Sierra, das Apple im Herbst 2016 freigab. Veränderungen an der Benutzeroberfläche gibt es praktisch nicht, Apple hat vornehmlich technische Verbesserungen vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Beim Installieren werden die Daten in das Dateisystem Apple File System (APFS) konvertiert. Dieses Dateisystem löst HFS+ ab. Auf iOS, Apple TV und der Apple Watch wurde es bereits eingeführt. Zudem unterstützt das neue Betriebssystem High Efficiency Video Encoding (HEVC), das eine höhere Videokompression im Vergleich zu H.264 bei gleichbleibender Qualität bieten soll. Ob der normale Benutzer von beiden Neuerungen etwas merkt, wird sich noch zeigen.

  • Safari soll wesentlich schneller sein als die Konkurrenz. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das Apple File System bietet viele neue Funktionen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Fotos wird mit neuen Funktionen erweitert. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Safari soll wesentlich schneller sein als die Konkurrenz. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Unter iOS brachte die Umstellung des Dateisystems im Test von Golem.de vor allem mehr freien Speicherplatz und eine schnellere Suchfunktion auf Altgeräten. Apple verspricht für MacOS High Sierra beispielsweise beim hauseigenen E-Mail-Programm eine Reduktion des Speicherbedarfs um etwa 35 Prozent.

Mit MacOS High Sierra wird zudem die Grafikschnittstelle Metal 2 eingeführt, die eine schnellere Grafikausgabe ermöglichen soll. Auch hier wird sich weisen, ob das Ergebnis für den Nutzer spürbar ist. Metal 2 beinhaltet zudem eine Unterstützung für maschinelles Lernen, externe GPUs und die Erstellung von VR-Inhalten.

Änderungen wurden auch in der Fotos-App des Betriebssystems vorgenommen. Eine persistente Seitenleiste sowie Bearbeitungswerkzeuge für Kurven und eine selektive Farbkorrektur sollen die Bearbeitungsmöglichkeiten von Bildern verbessern. Apple hat auch neue Bildfilter und Funktionen zur Bearbeitung von Live-Fotos aus dem iPhone und iPad eingebaut.

Apples Browser Safari erhält eine Autoplay-Blocking-Funktion, damit Videos nicht mehr ungefragt losspielen und loslärmen können. Mit der Intelligent Tracking Prevention sollen Tracking-Maßnahmen von Websites ins Leere laufen.

Siri soll eine natürlichere Stimme erhalten und auf Folgefragen besser reagieren als bisher. Diese Änderungen sollen auch für iOS 11 gelten. Wer will, kann in beiden Betriebssystemen künftig iMessage-Unterhaltungen in der iCloud archivieren, was nicht nur wertvollen Speicherplatz sparen, sondern auch Vorteile bei der Verwaltung der Nachrichten bieten soll. Die zentrale Speicherung erlaubt das Löschen von Nachrichten über alle Geräte hinweg.

MacOS High Sierra soll nach Angaben von Apple auf allen Macs laufen, die auch mit MacOS Sierra kompatibel waren. Apple empfiehlt, die Beta nicht auf Geräten zu installieren, die im Produktivbetrieb eingesetzt werden. Vor der Installation sollte zumindest ein Backup gemacht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-65XD7505 799,99€, Hisense H50AE6400 419,99€)
  2. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

myxter 02. Jul 2017

Nicht unkreativer als Leopard -> Snow Leopard, was damals auch mehr ein performance...

MarioWario 30. Jun 2017

Hatte gerade in einem heise-Kommentar darüber gelesen: 1.13 hat wohl noch eine...

ad (Golem.de) 30. Jun 2017

jo


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /