Abo
  • IT-Karriere:

Betriebssystem: Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Die Entwicklung der mobilen Betriebssysteme ist abgeschlossen. Neue Goldmaster für WatchOS, tvOS und iOS stehen Entwicklern bereit. Eine Woche später werden mit hoher Wahrscheinlichkeit alle die Updates einspielen können. Auch für MacOS steht ein Datum fest.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Betriebssysteme kommen am 19. September 2017
Neue Betriebssysteme kommen am 19. September 2017 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat verschiedene Goldmaster-Versionen für seine mobilen Geräte sowie Apple TV freigegeben. So stehen im Entwicklerbereich von Apple iOS 11 (Build 15A372), WatchOS 4 (Build 15R372) und tvOS 11 (Build 15J381) bereit. Die Geräteunterstützung ist - wie erwartet - etwas eingeschränkt worden. Beim iPhone gehören das iPhone 5S, 6 und SE zu den ältesten Geräten, die noch von iOS 11 unterstützt werden. Beim iPad markieren das iPad Air 1 sowie das iPad Mini 2 das untere Limit. Der iPod Touch der 6. Generation wird ebenfalls noch unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Für WatchOS 4 und tvOS 11 gibt es keine Einschränkungen. Geräte, die zuvor mit WatchOS oder tvOS arbeiteten, können die neue Version ebenfalls nutzen. Beide Plattformen sind ohnehin recht neu.

Wenn es keine großen Probleme mit den Goldmastern gibt, dann sollten die Betriebssysteme jeweils in einer Woche, also am 19. September 2017 für alle unterstützten Geräte als Over-the-Air-Update bereitstehen.

Für MacOS High Sierra alias 10.13 fehlt das Goldmaster noch. Ein Datum für die finale Version steht aber fest: Das Mac-Betriebssystem soll am 25. September 2017 bereitstehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,99€

beniblanco 13. Sep 2017

Ich habe es gestern auch auf meinem IPhone installieren können, habe allerdings das Beta...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /