Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Goodgame-Spiel
Artwork von Goodgame-Spiel (Bild: Goodgame Studios)

Betriebsrat bei Spielehersteller: Goodgame wehrt sich

Artwork von Goodgame-Spiel
Artwork von Goodgame-Spiel (Bild: Goodgame Studios)

Der Hamburger Spielentwickler Goodgame Studio äußert sich nach langem Schweigen zu den Vorwürfen, er wolle durch Entlassungen die Gründung eines Betriebsrats verhindern. Einen Fehler räumt das Unternehmen ein.

"Wollen die Mitarbeiter darüber hinaus einen Betriebsrat, verhindern wir das selbstverständlich nicht", schreibt das Hamburger Entwicklerstudio Goodgame in seinem Blog. Damit nimmt das Unternehmen öffentlich Stellung zu Vorwürfen, es habe durch die Entlassung von rund 30 Angestellten versucht, die Gründung eines Betriebsrats zu verhindern.

Anzeige

Das sei laut Goodgame Studios aber nicht der Fall gewesen. "Für jede Kündigung gibt es zwingende, individuelle betriebliche Gründe, wie den Abbau von Überkapazitäten, Fehlverhalten oder Leistungsdefizite", so Goodgame Studios.

Überprüfen lässt sich das natürlich nicht ohne weiteres - das wird Aufgabe der Arbeitsgerichte. Zumindest der Punkt mit den betriebsbedingten Kündigungen wirkt angesichts der momentan über 100 offenen Stellen in allen Bereichen bei Goodgame Studios aber merkwürdig.

Einen Fehler räumt Goodgame ein: Die Kündigung eines schwerbehinderten Mitarbeiters sei ein "bedauerlicher Fehler" gewesen - die Schwerbehinderteneigenschaft sei "übersehen" worden. Man versuche nun, den Fall einvernehmlich zu lösen.

Gemeinsam mit Verdi habe man nun einen Termin für eine Betriebsversammlung für den 19. Januar 2016 festgelegt. Dann seien die Weihnachtsfeiertage vorbei und ein größerer Saal stehe zur Verfügung - immerhin beschäftigt Goodgame Studios derzeit um die 1.200 Mitarbeiter.

Zu den Vorwürfen von Verdi über schlechte Arbeitsbedingungen äußert sich Goodgame Studios nicht. Die Gewerkschaft hatte dem Unternehmen nicht nur vorgeworfen, einen Betriebsrat verhindern zu wollen, sondern auch, dass es nur "vier Wochen Jahresurlaub, viele Befristungen und bei einigen Mitarbeitern gerade mal den Mindestlohn" gebe.


eye home zur Startseite
Ekelpack 22. Dez 2015

In der Spielebranche ist so ein geringer Urlaub leider üblich, sei es nun Goodgames...

spiderbit 21. Dez 2015

Impfungen ist ein schweres Thema und es sollte hier wohl nur als Bild dienen, aber mich...

spiderbit 21. Dez 2015

Na dann soll man das soo schreiben, ALLE Arbeiter die einen Betriebsrat gruenden wollten...

gadthrawn 21. Dez 2015

Och in genug Unternehmen ist der Betriebsrat das, was die schlechten Nachrichten des...

gpisic 21. Dez 2015

Genau, es gibt immer einen Vollidioten der das macht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  2. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  4. Im video

    Codemonkey | 02:03

  5. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel