• IT-Karriere:
  • Services:

Betriebsausgaben: Vodafone will in Europa sparen

Der britische Vodafone-Konzern will seine Betriebsausgaben senken und reduziert die Gewinnprognose. In Deutschland läuft es dagegen erheblich besser.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Sitz in Deutschland
Vodafone-Sitz in Deutschland (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone will seine europäischen Nettobetriebsausgaben bis zum Geschäftsjahr 2021 um mindestens 1,2 Milliarden Euro senken. Das gab der neue Vodafone- Vorstandsvorsitzende Nick Read am 13. November 2018 bekannt. Demnach ist auch beabsichtigt, ein virtuelles internes Funkturm-Unternehmen in allen europäischen Niederlassungen zu gründen. Dies könne ein erster Schritt sein, um die Sendemasten zu verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  2. Dürr Systems AG, Goldkronach

Vodafone erzielte in den sechs Monaten bis zum 30. September einen operativen Verlust von 2,07 Milliarden Euro, nach einem Gewinn von 2,01 Milliarden Euro im Vorjahreshalbjahr. Dies sei vor allem auf einen Verlust aus dem Verkauf von Vodafone India zurückzuführen.

Das organisch bereinigte EBITDA, wie Vodafone seinen Gewinn ausweist, erhöhte sich um 2,9 Prozent auf 7,08 Milliarden Euro. Das Unternehmen reduzierte seine Prognose für das Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr von zuvor 1 bis 5 Prozent auf 3 Prozent.

Vodafone gewinnt 69.000 neue Kabelnetzkunden

Vodafone Deutschland steigerte den Service-Umsatz um 1,7 Prozent. Die Service-Umsätze im Mobilfunk erhöhten sich um 0,9 Prozent, im Festnetz um 3 Prozent. Im Festnetz konnte das Unternehmen 69.000 neue Kunden gewinnen, davon 64.000 im Kabel- und 5.000 im DSL-Bereich. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Festnetz-Service-Umsatz um 3 Prozent. Der Kabel-Service-Umsatz verbesserte sich um 4,6 Prozent, der DSL-Service-Umsatz legte um 0,9 Prozent zu.

"Auch in diesem Quartal steigen die Umsätze weiter und unsere Gewinne nehmen deutlich zu", sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. "Unsere Ausbaubilanz: rund 1.000 neue LTE-Stationen in sechs Monaten und 3,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in nur sechs Wochen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 14,99€

plutoniumsulfat 14. Nov 2018

Danke schon mal für die Hinweise. Ist die Bezeichnung dann nicht ziemlich ungenau? Es...

AltStrunk 14. Nov 2018

... ist es auch egal da Werbekosten mit der Steuer verrechnet werden können, und bevor...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Clubhouse Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
  2. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  3. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    •  /