Betrayer: Schwarz-weiße Action

Blackpowder Games planen ein Singleplayerspiel rund um britische Einwanderer in Nordamerika - ganz in Schwarz-Weiß. Ein Teil des Teams war an Erfolgen wie Fear und No One Lives Forever beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Betrayer
Betrayer (Bild: Blackpowder Games)

Roanoke war der Name der - historisch verbürgten - ersten Kolonie von Briten in den USA. Lange konnten sich die 108 Kolonisten im Jahr 1585 allerdings nicht halten, und bis heute ist nicht ganz klar, was damals geschah. Auf Basis dieser Geschichte entwickelt das Studio Blackpowder Games das Actionspiel Betrayer. Auffällig ist vor allem die Grafik: Sie ist grundsätzlich in Schwarz-Weiß gehalten, dazu kommen ab und an gezielt eingesetzte rote Farbtupfer.

Trotz des Szenarios soll es aber nicht historisch korrekt zugehen, sondern eher gruselig werden. Neben Action sind auch Adventure-Elemente geplant, etwa Gespräche im Multiple-Choice-Verfahren. Ein Teil des Teams war vorher unter anderem beim Entwickler Monolith an Erfolgen wie Fear und No One Lives Forever beteiligt. Eine frühe Version von Betrayer soll ab dem 14. August 2013 über Steam Early Access für rund 15 US-Dollar auf Windows-PC verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wurstfinger 07. Aug 2013

Ich finde diesen Stil eigentlich sogar sehr schön. Sieht aus wie die Illustrationen in...

Potty 07. Aug 2013

Schindler's Liste war auch sehr beeindruckend. Vor allem da das Rot sehr unerwartet...

throgh 06. Aug 2013

Normalerweise störe ich mich nicht wirklich daran, wenn in einem Trailer Figuren und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert
Das fast perfekte Linux für Umsteiger

Das Steam Deck könnte für einige der erste Desktop-Rechner sein und kommt mit der Linux-Distribution SteamOS. Taugt das für den Einstieg?
Ein Hands-on von Sebastian Grüner

Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert: Das fast perfekte Linux für Umsteiger
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Amazons E-Book-Reader: Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe
    Amazons E-Book-Reader
    Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe

    Amazon streicht in Kürze auf fünf älteren Kindle-Modellen alle Funktionen, die mit Amazons E-Book-Store zusammenhängen.

  3. Berlin: Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage
    Berlin
    Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage

    Die Berliner Datenschutzbeauftragte ist "erstaunt" von den Tests zu den digitalen Zeugnissen. Der Blockchain-Einsatz wird hinterfragt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /