• IT-Karriere:
  • Services:

Bethesda: Wohl noch jahrelanges Warten auf The Elder Scrolls 6 nötig

Und zwar nicht auf das Rollenspiel selbst, sondern nur auf erste Infos - sagt ein hochrangiger Manager von Bethesda.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Elder Scrolls Online
Artwork von The Elder Scrolls Online (Bild: Bethesda)

Es gibt viele Fans von Rollenspielen, die sehnsüchtig auf Informationen über The Elder Scrolls 6 warten. Einer hat sich auf Twitter bei Pete Hines nach Neuigkeiten erkundigt, dem Marketingchef des Entwicklerstudios Bethesda. Er hat geantwortet, das werde erst "in einigen Jahren" in der Lage sein, über Details zu sprechen. Serienteil 5 mit dem Untertitel Skyrim erschien 2011.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn

In der Community sorgt Hines mit dieser Bemerkung für große Enttäuschung. Wenn die Erklärung so gemeint ist wie gemacht, würde sie bedeuten: Erst in vielen Jahren könnte der Manager über The Elder Scrolls 6 sprechen. Bis zur Veröffentlichung würde dann weitere Zeit vergehen.

Typischerweise können in der Spielebranche zwischen der offiziellen Ankündigung und dem Erscheinungstag eines Programms viele Monate oder gar Jahre liegen. Immerhin: Speziell Bethesda hatte in der Vergangenheit vereinzelt darauf gesetzt, Titel sehr kurzfristig vor dem Start vorzustellen. Fallout 4 etwa wurde im Juni 2015 angekündigt, im November des gleichen Jahres war es erhältlich.

The Elder Scrolls 6 wurde Mitte 2018 offiziell mit einem kurzen und nichtssagenden Trailer angekündigt, seitdem gibt es keinerlei Neuigkeiten zu dem Rollenspiel.

Wiederholt haben angebliche Leaker vermeintliche Informationen über die Entwicklungsarbeit und den Inhalt veröffentlicht. So gut wie alles davon hat sich dann aber als mutmaßliche Fälschung entpuppt - auch wenn darüber die letzte Sicherheit fehlt.

Hines schreibt auf Twitter, dass zuerst ein Titel namens Starfield erscheinen soll. Der wurde gemeinsam mit The Elder Scrolls 6 angekündigt. Sehr viel mehr ist über das im Weltraum angesiedelte Programm allerdings nicht bekannt. Ab und zu ist zu hören, dass es sich um ein Rollenspiel handelt. Allerdings ist selbst das im Grunde nur Spekulation.

Eigentlich wollte Bethesda im Juni 2020 auf der E3 kommende Neuheiten vorstellen. Die Spielemesse ist wegen der Coronakrise abgesagt. Derzeit ist nicht bekannt, wann und wie Bethesda sich öffentlich über seine Pläne für die nächsten Monate äußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  3. 14,99€

Sharra 14. Mai 2020

Ja Bethesda baut sehr gute Frameworks, und durch die riesige Modder-Community wird dann...

Garius 13. Mai 2020

Nein. WOW hab ich leider nie gespielt. Phantasy Star Online, Dragonika, Tree of Savior...

burzum 12. Mai 2020

https://en.wikipedia.org/wiki/Gamebryo


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /