• IT-Karriere:
  • Services:

Bethesda: The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Es ist wohl ein bisschen zu früh, schon mal Urlaub für The Elder Scrolls 6 einzureichen: In einem Interview hat Entwicklungschef Matt Firor gesagt, dass das Rollenspiel erst für die nächste Konsolengeneration erscheint. Vorher gibt's immerhin den Ableger Blades.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Elder Scrolls 6
Artwork von The Elder Scrolls 6 (Bild: Bethesda)

Sehr überraschend ist das nicht, aber nun mehr oder weniger offiziell: Das auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 mit einem Teaser angekündigte Rollenspiel The Elder Scrolls 6 wird nicht mehr für Playstation 4 und Xbox One erscheinen, sondern später - und auch erst dann für Windows-PC. "Ich weiß nicht, wie die Welt aussehen wird, wenn es herauskommt. Bis dahin wird es eine andere Konsolengeneration geben, da bin ich mir sicher", sagte Entwicklungschef Matt Firor im Gespräch mit Gamespot.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Firor schiebt dann zwar noch ein einschränkendes "wer weiß ..." nach, außerdem könnte man die Bemerkung mit etwas Mühe auch anders verstehen. Sehr realistisch ist das aber alles nicht, und tendenziell erscheinen derart große Spieleprojekte so gut wie immer eher noch später als ursprünglich erwartet.

Derzeit werden die nächste Xbox und die Playstation 5 für das Jahr 2020, wohl eher 2021 erwartet - der bei Sony für das Spielegeschäft zuständige Manager John Kodera hatte das im Mai 2018 ganz offiziell gesagt. Auch Microsoft arbeitet bereits an seiner nächsten Konsole, möglicherweise sogar an mehreren Geräten parallel.

Im Gespräch mit Gamespot sagen Matt Firor und Bethesda-Marketingchef Pete Hines, dass wohl zuerst das für Einzelspieler ausgelegte Weltraumspiel Starfield erscheinen wird und irgendwann später The Elder Scrolls 6. Das Programm befindet sich offenbar noch in einem sehr frühen Stadium seiner Entwicklung.

Vorher soll The Elder Scrolls: Blades auf den Markt kommen - vermutlich bereits in den kommenden Monaten oder sogar Wochen. Bei Blades (Angespielt auf Golem.de) handelt es sich um einen sehr actionlastigen Serienableger, der primär für mobile Endgeräte gedacht ist. Allerdings sollen später auch Umsetzungen für Konsolen, Windows-PC und sogar für VR-Headsets folgen. Das nächste Spiel von Bethesda ist Fallout 76, das nach aktuellem Stand am 14. November 2018 erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. 20,49€

Hotohori 30. Okt 2018

Das was du erwartest hat Elite noch nie gehabt. Ist aber auch nicht schlimm, es muss...

OhgieWahn 30. Okt 2018

+ star citizen

NoTaxiDriver 29. Okt 2018

Die Modder sind auch schon total genervt von der schrottigen Engine. Berechnungen für...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /