Abo
  • Services:

Bethesda: Systemanforderungen für Fallout 4

Die Systemanforderungen für Fallout 4 sind nicht postapokalyptisch hoch: Mittelschnelle Hardware soll mit dem Rollenspiel klarkommen. Für das Maximum an Grafik ist dann aber ein leistungsstarker PC nötig. Auch zur Aktivierungszeit und dem Festplattenplatz auf Konsolen gibt es nun Angaben.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout 4
Fallout 4 (Bild: Bethesda)

Bethesda hat die Systemanforderungen für die PC-Version von Fallout 4 veröffentlicht. Spieler benötigen in jedem Fall einen Rechner mit 64-Bit-Windows 7, 8 GByte RAM sowie 30 GByte freien Platz auf der Festplatte. Außerdem ist mindestens ein Intel Core i5-2300 mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz oder ein AMD Phenom II X4 945 mit 3,0 GHz nötig. Als Grafikkarte setzt Bethesda wahlweise eine Nvidia GTX 550 Ti oder eine AMD Radeon HD 7870 voraus, beide mit 2 GByte Videospeicher.

Stellenmarkt
  1. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main
  2. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee

Die empfohlenen Systemanforderungen sind deutlich höher: Bethesda schlägt einen Intel Core i7 4790 mit 3,6 GHz oder einen AMD FX-9590 mit 4.7 GHz vor. Als Grafikkarte sollte eine Nvidia GTX 780 mit 3GByte Video-RAM oder eine AMD Radeon R9 290X mit 4GByte Videospeicher im Rechner stecken. Die Unterschiede zwischen Intel beziehungsweise Nvidia sowie AMD-Konfigurationen sind auffällig, über die Gründe kann aber derzeit nur spekuliert werden. Die PC-Version soll sowohl mit dem Xbox-360- als auch dem Xbox-One-Gamepad kompatibel sein.

Bethesda hat auch Angaben dazu gemacht, wie viel Platz Fallout 4 auf den Konsolen belegt. Je nach Region und unterstützter Sprache sollen es zwischen 28 und 35 GByte auf den Festplatten von Playstation 4 und Xbox One sein. In Deutschland wird das Spiel mit fünf Sprachversionen (Bildschirmtexte und Sprachausgabe) auf der Disc zu haben sein: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Zur Umstellung ist es offenbar nötig, die Konsolensprache zu ändern.

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015. Bethesda will das postapokalyptische Rollenspiel in den meisten Regionen eine Minute nach Mitternacht freischalten. Wer außerdem wissen will, welche Smartphones in den Pip-Boy der Sammlerausgabe passen, erfährt das im Detail im Firmenblog.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

HubertHans 12. Okt 2015

30FPS spielbar. Ja, Ok. Ohne AA. Und du sagst es selbst: Aktuelle Titel laufen eben...

fuzzy 09. Okt 2015

Baldriantee schon getrunken? Gut. Dann hier der Wink mit dem Zaunpfahl: Der Guide. Es...

fuzzy 09. Okt 2015

Schlieren sind nicht was du denkst. Du meinst (vielleicht) Tearing. Vielleicht hast du...

Mixermachine 09. Okt 2015

Unter den verschiedenen Herstellern gibt es bedeutende Unterschiede bei den Kühlsystemen...

germanTHXX 09. Okt 2015

Gibt einfach sehr viele Leute die mit aufgesetzten Scheuklappen durch ihre Spiele...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

    •  /