Abo
  • Services:

Bethesda Softworks: Prey bedroht die Welt im Mai 2017

Aliens auf einer Raumstation im erdnahen Orbit und nur der Spieler kann sie vom finalen Sprung auf den Planeten abhalten: Das ist die Ausgangslage im vielversprechenden Actiontitel Prey. Nun hat Publisher Bethesda den Erscheinungstermin genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Prey erscheint im Mai 2017 für Windows-PC und Konsole.
Prey erscheint im Mai 2017 für Windows-PC und Konsole. (Bild: Bethesda Softworks)

"Wenn auch nur eine dieser Kreaturen zur Erde kommt, ist alles aus": Das sagt mutmaßlich die Hauptfigur Morgan Yu im neuen Trailer zu Prey und beschreibt damit im Grunde schon fast die wesentliche Aufgabe des Spielers. Publisher Bethesda Softworks hat nun bekanntgegeben, dass das Actionspiel am 5. Mai 2017 auf den Markt kommt und zwar für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Die Handlung dreht sich um eine supergefährliche außerirdische Lebensform, die blöderweise irgendwie auf die Raumstation Talos 1 direkt im erdnahen Orbit gelangt. Spieler übernehmen in Prey die Rolle von Yu, an dem zuvor allerlei der Gesundheit eigentlich abträgliche Experimente durchgeführt wurden. Dadurch hat er aber Zugriff auf Superkräfte, die sich im Spielverlauf weiterentwickeln und etwa ein leises oder ein eher brachiales Vorgehen erlauben.

Allerdings sollen die außerirdischen Typhon ebenfalls sehr unterschiedlich agieren können. Einige tarnen sich, um unvermutet zuzuschlagen, andere können sich durch die Raumstation teleportieren. Prey entsteht bei den Arkane Studios, die zuletzt Dishonored 2 veröffentlicht hatten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  3. 179€
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)

h0m3uSerAMT 26. Jan 2017

Leider nicht. Dieser "erste" Nachfolger von "Prey" (dem Original von 2006) wurde nach...

shazbot 26. Jan 2017

Für eine New Vegas Neuauflage ohne fehlenden Content wegen knapper Deadlines würde ich...

nibelhalm 26. Jan 2017

Und wenns nur halb so gut ist wie das original dann wirds super


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /