• IT-Karriere:
  • Services:

Bethesda Softworks: Prey 2 verspätet sich

Prey 2 kommt, aber nicht mehr 2012. Bethesda Softworks zeigt sich unzufrieden mit dem Entwicklungsstand.

Artikel veröffentlicht am ,
Prey 2 verspätet sich.
Prey 2 verspätet sich. (Bild: Bethesda Softworks)

Die Fortsetzung des Shooters Prey lässt noch länger auf sich warten. Bethesda Softworks hat mitgeteilt, dass Prey 2 nicht mehr 2012 fertig wird. Das lässt auf eine Veröffentlichung im Jahr 2013 schließen. Eine Einstellung des Projekts sei nicht geplant, hieß es.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Als Grund für die Verzögerung wird "der nicht zufriedenstellende Entwicklungsfortschritt im vergangenen Jahr" angegeben. Das Spiel entspreche im aktuellen Zustand nicht den Qualitätsanforderungen. Es solle erst veröffentlicht werden, wenn es ein AAA-Titel werde.

"Prey 2 hat hohe Erwartungen geweckt und wir bedauern es sehr, dass wir unsere Fans zum jetzigen Zeitpunkt enttäuschen müssen", erklärte Bethesda Softworks. "Es wurde noch einmal viel in die Spielentwicklung investiert, um den Fans am Ende das Spielerlebnis bieten zu können, das sie sich erhoffen."

  • Prey 1 (Screenshot: Golem.de)
  • Prey 1 (Screenshot: Golem.de)
  • Prey 1 (Screenshot: Golem.de)
  • Prey 1 (Screenshot: Golem.de)
  • Prey 1 (Screenshot: Golem.de)
Prey 1 (Screenshot: Golem.de)

Auch beim ersten Prey-Spiel lief die Entwicklung alles andere als glatt: Erstmals wurde es 1995 angekündigt, 1997 und 1998 auf der E3 präsentiert, die Entwicklung dann 1999 auf Eis gelegt und 2001 durch 3D Realms und das Spielestudio Human Head wieder aufgenommen. Prey erschien dann letztlich - auf Basis der Doom-3-Engine - im Juli 2006 für Windows-PCs und Xbox 360.

In Prey steuerte der Spieler den Cherokee-Indianer Tommy, der wie andere Menschen von Aliens entführt wurde und sich durch ein Raumschiff mit wechselnden Gravitationsfeldern kämpfen musste. Durch Portale konnte nahtlos zwischen Spielarealen gewechselt werden und Tommy konnte seinen Körper verlassen, um in Astralform Schalter zu betätigen und damit Hindernisse wie etwa Kraftfelder zu entfernen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 15,00€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 7,99

nate 20. Apr 2012

Ich fand das Spiel sehr gut. Klar, es war kein Half-Life (2), aber ein sehr solider...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /