Abo
  • Services:

Bethesda Softworks: Ein Fallout im November - und eines jetzt

Ein Atombunker zum Selberbauen: Das ist mit dem kostenlosen Fallout Shelter ab sofort möglich. Das große Fallout 4 soll im November 2015 erscheinen. Auch hier gibt es einen Gag: einen Pipboy als postnukleare Smartwatch. Außerdem verriet Bethesda Neues zu Doom und Dishonored 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout 4
Fallout 4 (Bild: Bethesda Softworks)

Die für viele Spieler wohl wichtigste Information hat Bethesda Softworks erst zum Schluss seiner Pressekonferenz auf der E3 in Los Angeles bekanntgegeben: Fallout 4 soll am 10. November 2015 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC erscheinen - also vergleichsweise schnell nach der ersten offiziellen Ankündigung im Juni 2015. Eine weitere kleine Überraschung ist dem Entwicklerstudio mit einem Mobilegame gelungen. Das trägt den Namen Fallout Shelter und soll noch im Laufe des Tages für iOS erscheinen.

Inhalt:
  1. Bethesda Softworks: Ein Fallout im November - und eines jetzt
  2. Postnuklearer Schäferhund
  3. Multiplayer-Hölle zum Selbstbauen

Fallout Shelter lässt Spieler einen von der Seite einsehbaren Atombunker mit kleinen Fallout-Männchen und -Weibchen im Inneren bauen. Das Ganze erinnert an eine Mischung aus dem Hauptquartier im letzten Xcom und dem Klassiker Little Computer People. Shelter ist kostenlos, kann offline gespielt werden, und nur einfache kosmetische Objekte kosten laut Hersteller Geld.

Auch bei Fallout 4 spielen mobile Endgeräte eine Rolle: Spieler sollen nämlich die Funktionen des Pipboy, also des im Szenario des Spiels am Handgelenk getragenen Minicomputers, auf ihr Smartphone unter iOS und Android auslagern können. Einen besonderen Gag soll die Collector's Edition bieten, die einen Pipboy enthält, der sich wie eine riesige Smartwatch ans Handgelenk schnallen lässt. In ihn lässt sich ein Smartphone einlegen, so dass der Spieler das bislang nur Ingame vorhandene Gerät quasi tatsächlich verwenden kann.

  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
  • Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)
Fallout Shelter (Bild: Bethesda Softworks)

Auch über die Handlung von Fallout 4 hat Game Director Todd Howard Neues bekanntgegeben. Das sehr offen angelegte Rollenspiel beginnt kurz vor dem Atomschlag. Der Spieler kann gerade noch einen Helden oder eine Heldin erstellen, mit dem Baby spielen und mit einem Hausroboter sprechen, dann beginnt die nukleare Apokalypse und die Menschen fliehen in Vault 111. Dort erwacht der Spieler nach 200 Jahren als einziger Überlebender - wie es dazu kommt, hat Howard absichtlich nicht gesagt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Bethesda hat nach eigenen Angaben kurz nach dem 2009 veröffentlichten Fallout 3 mit ersten Arbeiten an Teil 4 begonnen und in den vergangenen vier Jahren dann intensiv an dem Titel gearbeitet. Er basiert auf der weiterentwickelten, hauseigenen Creation Engine, die um neue Funktionen wie Dynamic Volumetric Lightning angereichert wurde.

Postnuklearer Schäferhund 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Clown 23. Jun 2015

Neu ist also besser? *augebraue heb*

Clown 19. Jun 2015

Ich muss auch nur mit Alternativen leben: Die PC Version ist in UK game.co.uk-exklusiv...

Anonymer Nutzer 17. Jun 2015

Kann man, ja. Wenn man da durchblickt X.x

Elgareth 16. Jun 2015

Mal abwarten. Fallout 3 konnt ich letzte Woche ganz ohne Steam installieren, ein Hoch...

Endwickler 16. Jun 2015

Ich kenne das Zeug, aber es machte bei mir Schwierigkeiten als flog es runter. Ich...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /