Abo
  • IT-Karriere:

Bethesda Softworks: Andeutungen über das nächste The Elder Scrolls

The Elder Scrolls 6 hat derzeit nicht den Status eines "großen, aktiven Projekts" - aber immerhin hat Chefentwickler Todd Howard sich überhaupt zu der Rollenspielserie geäußert. Er kündigt für Fallout 4 und Skyrim außerdem Unterstützung für die Xbox Scorpio an.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Special Edition von Skyrim erschien Ende Oktober 2016.
Die Special Edition von Skyrim erschien Ende Oktober 2016. (Bild: Bethesda Softworks)

In einem Interview mit dem Magazin Glixel.com hat sich Todd Howard von Bethesda Softworks unter anderem über das nächste Rollenspiel in der Reihe The Elder Scrolls geäußert. Er sagt, dass es derzeit nichts gebe, "was man als großes, aktives Projekt" bezeichnen könne - und bestätigt damit indirekt, dass sich das Studio zumindest im kleinen Rahmen mit einer Fortsetzung beschäftigt. Das ist für Fans interessanter, als es zunächst wirkt: Erst im Sommer hatte der in der Community recht rührige Marketingchef Pete Hines gesagt, dass es derzeit gar keine Arbeit an einem sechsten Teil gebe.

Stellenmarkt
  1. HiPP GmbH & Co. Produktion KG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Howard hat außerdem gesagt, dass sein Team von The Elder Scrolls 5: Skyrim und von Fallout 4 spezielle Versionen für die Xbox Scorpio veröffentlichen werde - also die besonders leistungsstarke Variante der Xbox One, die Microsoft gegen Ende 2017 auf den Markt bringen will. Ob die Grafik etwa von Skyrim gegenüber der gerade veröffentlichten Special Editon weiter verbessert wird, oder ob es vor allem um die Unterstützung von 4K-Auflösungen geht, sagte Howard nicht.

Außerdem soll Skyrim offenbar auch für die Nintendo Switch erscheinen. Dafür gab es zwar bislang schon Hinweise - schließlich war das Rollenspiel im Ankündigungstrailer der Konsole zu sehen. Eine offizielle Ankündigung mit allen Details gibt es bislang aber nicht.

Skyrim ist Ende 2011 auf den Markt gekommen und gilt mit über 30 Millionen verkauften Einheiten als eines der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre. Mit einem Aufleben der Gerüchte über den Nachfolger ist spätestens vor der Spielemesse E3 im Sommer 2017 zu rechnen: Dann dürfte sich die Frage stellen, ob Bethesda das Spiel ähnlich wie Fallout 4 im Jahr 2015 vielleicht sogar in einer weitgehend fertigen Fassung ankündigt und ebenfalls ein paar Monate später veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 245,90€ + Versand

Endwickler 24. Nov 2016

das Gui und manche Questschalter fehlerhaft sind. Ich hatte vergebens gehofft, dass sie...

Dwalinn 24. Nov 2016

Und noch einmal, ohne die günstigen Konsole könntest du die meisten Games Vergessen...

Anonymer Nutzer 23. Nov 2016

Ja, gab schon bessere, aber auch schlechtere. Bis auf das wirklich fürchterliche...

Eisboer 23. Nov 2016

Weil es geht ja nur schwarz oder weiß, ne? Irgendwas in der mitte, ist vollkommen...

sodom1234 23. Nov 2016

Skyrim hat zweifelsohne eines der besten Modding-Interfaces überhaupt und ist unter...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /