Abo
  • Services:
Anzeige
Die PC-Version von Fallout 4 mit dem neuen Highres-Texture-Pack
Die PC-Version von Fallout 4 mit dem neuen Highres-Texture-Pack (Bild: Bethesda Softworks)

Bethesda Softworks: 58-GByte-Texturen für Fallout 4 angekündigt

Die PC-Version von Fallout 4 mit dem neuen Highres-Texture-Pack
Die PC-Version von Fallout 4 mit dem neuen Highres-Texture-Pack (Bild: Bethesda Softworks)

Hochauflösende Texturen für besonders schnelle PCs und Unterstützung für die Playstation 4 Pro: Entwickler Bethesda will in den nächsten Tagen die Grafik von Fallout 4 deutlich verbessern.

Das Entwicklerstudio Bethesda kündigt für die PC-Version von Fallout 4 (Test auf Golem.de) ein Grafikupdate mit besonders hochaufgelösten Texturen an. Schon die Größe der Datei vermittelt einen Eindruck davon, was die Spieler erwartet: 58 GByte an Daten muss der Nutzer von Steam auf seine Festplatte laden, wie der Hersteller in seinem Blog erklärt.

Anzeige

Zum Spielen muss der Rechner über besonders leistungsfähige Hardware verfügen: Nötig ist mindestens ein Core i7-5820K, dazu kommt eine Grafikkarte vom Typ Geforce GTX 1080 mit mindestens 8 GByte VRAM. Da kann sich der Nutzer über die mindestens benötigte Größe des gewöhnlichen Arbeitsspeichers von 8 GByte fast schon wundern. Die auch genannte Radeon RX 490 mit 8 GByte hat Bethesda übrigens wieder von der Webseite entfernt.

Bessere Fernsicht auf der PS4 Pro

Fast gleichzeitig will Bethesda ein Update für die Playstation 4 Pro veröffentlichen. Damit wird die Grafik auf der leistungsfähigeren Fassung der Sony-Konsole nativ in 1440p (2.560 x 1.440 Pixel) berechnet und dann - bei einem entsprechenden Monitor - auf die 4K-Auflösung hochskaliert.

Außerdem soll die Darstellungsreichweite für Bäume, Gras und andere Objekte erhöht werden, so dass der Blick in die Ferne besser und unter Umständen auch informativer ist. Verbesserungen soll es auch bei der volumetrischen Beleuchtung geben - also den bereits jetzt in Fallout 4 schicken Godrays.

Besitzer der Xbox One, der Standard-PS4 und weniger leistungsstarker Windows-PCs haben ebenfalls etwas von dem Update. Es soll nämlich neben den genannten Grafikverbesserungen neue Funktionen für den Umgang mit Mods bieten - die nicht nur für Fallout 4, sondern auch für die Special Edition von Skyrim angekündigt wurden. Details will Bethesda erst nächste Woche nennen.


eye home zur Startseite
M.Kessel 01. Feb 2017

Die Engine ist ja jetzt schon völlig überlastet, und verabschiedet sich im den...

Sharra 01. Feb 2017

Nein, die SE von Skyrim gab es deswegen als eigenständige Version, weil es eine...

Sarkastius 31. Jan 2017

Deine CPU sollte sich locker auf das Niveau eines i7 7700k Takten lassen. Damit hättest...

Dr.Jean 31. Jan 2017

Was hier für ein Blödsinn über lohnen oder nicht bei 40 - 60 Euro gemacht wird. Spiele...

ndakota79 31. Jan 2017

Nö, das kommt drauf an, ob sie mit diesen "zukunftssicheren" Einstellungen dann eben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  4. RUESS GROUP, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-26%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Freizeit

    MINTiKi | 01:53

  2. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    /usr/ | 01:46

  3. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    cepe | 01:38

  4. Bin nach Jahren wieder bei Logitech

    Eron | 01:22

  5. Re: Objektiv oder Subjektiv

    plutoniumsulfat | 01:18


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel