Abo
  • IT-Karriere:

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Meine siegreiche Spielfigur mit Ebenerz-Rüstung und Vulkanglas-Flammen-Klinge
Meine siegreiche Spielfigur mit Ebenerz-Rüstung und Vulkanglas-Flammen-Klinge (Bild: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Sechs Wochen ist es her, dass Bethesda mit The Elder Scrolls Blades ein Smartphone-Spiel im TES-Universum veröffentlicht hat. In dieser Zeit habe ich den Titel durchgespielt - für nur ganz wenig Geld.

Inhalt:
  1. Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
  2. 50 Stunden Spaß mit Blades

Ich bin seit dem ersten Tag in Tamriel unterwegs und habe nach zwei Wochen exzessiven Mobile-Gedaddels meinen Test von TES Blades veröffentlicht. Wie gehabt finde ich die Atmosphäre und die Kämpfe überzeugend,. Der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt hingegen sind weiterhin ziemlich zeitintensiv, allerdings hat das Entwicklerstudio die bisherige Early-Access-Phase tatsächlich genutzt, um auf die Wünsche der Spieler zu hören und den heimlichen Endgegner entschärft: die silberne Truhe.

In TES Blades kostet mich nahezu alles Zeit oder rare Edelsteine, was mich im Spiel voranbringt: meine Spielfigur leveln, meine Stadt ausbauen und Kisten öffnen. Diese enthalten wichtige Ausrüstung und Ressourcen sowie Gold; all das ist essenziell für den Fortschritt. Eine silberne Truhe freizuschalten dauert nur noch eine Stunde statt drei, was mich häufiger zum Smartphone greifen und Aufträge erfüllen lässt.

Den im Test erwähnten Drachen habe ich längst besiegt, denn die Schuppenbiester gehören aufgrund eines Bugs zu den schwächsten Opponenten im Spiel. Der eigentliche Endboss wiederum, der Ayleiden-Hexenkönig, ist ziemlich stark und kann nur mit allerhand Vorarbeit ernsthaft in Bedrängnis gebracht werden: Um die finale Mission überhaupt antreten zu können, musste ich die Gründerstatue meiner Stadt neu errichten, was happige 35.000 Gold und zudem viele seltene Materialien wie Bronze und Marmor kostet.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Als wäre das nicht genug, musste ich Stadt-Level #8 schaffen, die dazu notwendigen Gebäude sind teuer. Tipp: keine Häuser bauen, sondern weitere Alchemie-Labore, Schmieden, Werkstätten und Verzauberertürme! Die geben mehr Punkte und ich konnte meine Ausrüstung reparieren, auch wenn ich gerade eine Schmiede aufwerte.

Meinen Spielfortschritt habe ich fast ohne Echtgeldeinsatz erreicht, einzig das Helden-Paket für 5,50 Euro habe ich ganz zu Beginn erworben. Für das Late Game ist dessen Inhalt (Schwert, Helm, Gold, Edelsteine, Materialien) aber egal - ohne wäre das Resultat wohl identisch gewesen.

  • Pics Or It Didn't Happen: Das Ende des Hexenkönigs verschafft mir eine Legendäre Truhe. (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)
  • Meine Nord-Kämpferin mit Ebenerz-Rüstung und brennender Vulkanglas-Klinge auf Level #39 (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)
Meine Nord-Kämpferin mit Ebenerz-Rüstung und brennender Vulkanglas-Klinge auf Level #39 (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Seit die silbernen Truhen nur noch eine Stunde dauern, habe ich keine Gold-Probleme mehr und meine Schmiede für dennoch horrende 84.000 Münzen auf Level #8 gebracht. So konnte ich eine vollständige Ebenerz-Rüstung anfertigen, was einen Bonus gibt. Zudem habe ich sie für mehr Lebensenergie verzaubert und mir ein gehärtetes Vulkanglas-Langschwert mit Feuerschaden geschmiedet, gegen den der Ayleiden-Lich anfällig ist. Oder besser gesagt war, denn ich habe ihn bezwungen.

50 Stunden Spaß mit Blades 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

motzerator 17. Mai 2019 / Themenstart

Das sehe ich genauso, ich habe mich einmal auf ein "Free to Play Spiel" eingelassen und...

dEEkAy 16. Mai 2019 / Themenstart

Was spräche denn dagegen, wenn du das Spiel startest, und es einfach dann beendest, wenn...

sigb0y 16. Mai 2019 / Themenstart

Vielen Dank, werde dann umskillen

theonlyone 15. Mai 2019 / Themenstart

Mobile Games kann man immer spielen, muss eben jeder Versuchung wiederstehen Geld...

ms (Golem.de) 15. Mai 2019 / Themenstart

Das wurde so in den Release Notes gelistet und bei mir geht's auch ohne.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /