Abo
  • IT-Karriere:

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Meine siegreiche Spielfigur mit Ebenerz-Rüstung und Vulkanglas-Flammen-Klinge
Meine siegreiche Spielfigur mit Ebenerz-Rüstung und Vulkanglas-Flammen-Klinge (Bild: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Sechs Wochen ist es her, dass Bethesda mit The Elder Scrolls Blades ein Smartphone-Spiel im TES-Universum veröffentlicht hat. In dieser Zeit habe ich den Titel durchgespielt - für nur ganz wenig Geld.

Inhalt:
  1. Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
  2. 50 Stunden Spaß mit Blades

Ich bin seit dem ersten Tag in Tamriel unterwegs und habe nach zwei Wochen exzessiven Mobile-Gedaddels meinen Test von TES Blades veröffentlicht. Wie gehabt finde ich die Atmosphäre und die Kämpfe überzeugend,. Der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt hingegen sind weiterhin ziemlich zeitintensiv, allerdings hat das Entwicklerstudio die bisherige Early-Access-Phase tatsächlich genutzt, um auf die Wünsche der Spieler zu hören und den heimlichen Endgegner entschärft: die silberne Truhe.

In TES Blades kostet mich nahezu alles Zeit oder rare Edelsteine, was mich im Spiel voranbringt: meine Spielfigur leveln, meine Stadt ausbauen und Kisten öffnen. Diese enthalten wichtige Ausrüstung und Ressourcen sowie Gold; all das ist essenziell für den Fortschritt. Eine silberne Truhe freizuschalten dauert nur noch eine Stunde statt drei, was mich häufiger zum Smartphone greifen und Aufträge erfüllen lässt.

Den im Test erwähnten Drachen habe ich längst besiegt, denn die Schuppenbiester gehören aufgrund eines Bugs zu den schwächsten Opponenten im Spiel. Der eigentliche Endboss wiederum, der Ayleiden-Hexenkönig, ist ziemlich stark und kann nur mit allerhand Vorarbeit ernsthaft in Bedrängnis gebracht werden: Um die finale Mission überhaupt antreten zu können, musste ich die Gründerstatue meiner Stadt neu errichten, was happige 35.000 Gold und zudem viele seltene Materialien wie Bronze und Marmor kostet.

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Als wäre das nicht genug, musste ich Stadt-Level #8 schaffen, die dazu notwendigen Gebäude sind teuer. Tipp: keine Häuser bauen, sondern weitere Alchemie-Labore, Schmieden, Werkstätten und Verzauberertürme! Die geben mehr Punkte und ich konnte meine Ausrüstung reparieren, auch wenn ich gerade eine Schmiede aufwerte.

Meinen Spielfortschritt habe ich fast ohne Echtgeldeinsatz erreicht, einzig das Helden-Paket für 5,50 Euro habe ich ganz zu Beginn erworben. Für das Late Game ist dessen Inhalt (Schwert, Helm, Gold, Edelsteine, Materialien) aber egal - ohne wäre das Resultat wohl identisch gewesen.

  • Pics Or It Didn't Happen: Das Ende des Hexenkönigs verschafft mir eine Legendäre Truhe. (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)
  • Meine Nord-Kämpferin mit Ebenerz-Rüstung und brennender Vulkanglas-Klinge auf Level #39 (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)
Meine Nord-Kämpferin mit Ebenerz-Rüstung und brennender Vulkanglas-Klinge auf Level #39 (Rechteinhaber: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Seit die silbernen Truhen nur noch eine Stunde dauern, habe ich keine Gold-Probleme mehr und meine Schmiede für dennoch horrende 84.000 Münzen auf Level #8 gebracht. So konnte ich eine vollständige Ebenerz-Rüstung anfertigen, was einen Bonus gibt. Zudem habe ich sie für mehr Lebensenergie verzaubert und mir ein gehärtetes Vulkanglas-Langschwert mit Feuerschaden geschmiedet, gegen den der Ayleiden-Lich anfällig ist. Oder besser gesagt war, denn ich habe ihn bezwungen.

50 Stunden Spaß mit Blades 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

TarikVaineTree 21. Mai 2019

Sehe ich genauso. Am Smartphone spiele ich eigentlich nur noch Bloons TD 6 (obwohl man...

TarikVaineTree 21. Mai 2019

Bin allmählich auch richtig allergisch dagegen. Und dann hat man noch das Gefühl, was zu...

sigb0y 16. Mai 2019

Vielen Dank, werde dann umskillen

theonlyone 15. Mai 2019

Mobile Games kann man immer spielen, muss eben jeder Versuchung wiederstehen Geld...

ms (Golem.de) 15. Mai 2019

Das wurde so in den Release Notes gelistet und bei mir geht's auch ohne.


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /