Abo
  • IT-Karriere:

Bethesda: Fallout 76 erhält Überlebensmodus und neue Haupthandlung

Von einer Umstellung auf Free-to-Play ist keine Rede, stattdessen will Bethesda sein Onlinespiel Fallout 76 mit drei großen Erweiterungen aufwerten. Ende 2019 soll eine neue Haupthandlung namens Wastelanders erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fallout 76
Artwork von Fallout 76 (Bild: Bethesda)

Nach dem "holprigen Start" - so schreibt Bethesda selbst in seinem Blog - sollen bis Ende 2019 drei große Erweiterungen für mehr Spielspaß in Fallout 76 sorgen. Das kann auch als Hinweis verstanden werden, dass der Hersteller sein Online-Rollenspiel vorerst nicht auf Free-to-Play umstellen möchte, wie immer wieder in der Community spekuliert wird.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Im Frühjahr 2019 erscheint die erste Erweiterung namens Wild Appalachia, die allerdings eher ein Sammelsurium aus einigen kleineren Modulen ist. Mitte März kommen etwa per Update erst Brauereien und Destillen ins Spiel, eine Woche später folgt ein Fastnachtsumzug, in dem es zeitlich begrenzt unter anderem Masken gibt.

Am 26. März 2019 gibt es als vermutlich interessanten Teil von Wild Appalachia den Überlebensmodus, der PvP (Player versus Player) mit "weniger Einschränkungen, besseren Belohnungen und neuen Herausforderungen" bieten soll.

Die zweite Erweiterung heißt Nuclear Winter, sie ist für den Sommer 2019 geplant - ohne konkretes Datum. Neben einem neuen Spielmodus gibt es zwei Raids für hochstufige Spieler, die gemeinsam Atombunker 94 und 96 erobern können. Außerdem soll ein Prestigesystem allen Spielern über Stufe 50 neben einem legendären Status auch mächtigere Fähigkeiten gewähren.

Im Herbst 2019 soll dann unter dem Titel Wastelands die laut Bethesda bis dahin umfangreichste Erweiterung für Fallout 76 erscheinen. Sie bringt den Angaben zufolge unter anderem eine "neue Hauptstoryline, neue Fraktionen, Events, Features und viele weitere Überraschungen mit sich".

Fallout 76 kam Mitte November 2018 auf den Markt. Die bis dahin erfolgsverwöhnte Serie hatte mit vielen Problemen zu kämpfen: Nach überwiegend negativen Kritiken (Test auf Golem.de) folgten auch noch Datenpannen und Probleme mit den Inhalten von teuren Sonderausgaben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)

Clown 27. Feb 2019

Warum heißt das Spiel dann nicht "Vault 76 - Ein Fallout Ableger" sondern "Fallout " wie...

Hotohori 27. Feb 2019

Ich finde die Schwelle ist schon bei 10 Euro unterschritten. Aber es kommt ohnehin auf...

Nasenbaer 26. Feb 2019

Mods gibt es nicht, weil es ein Online-Spiel ist mit zentraler Server-Infrastruktur und...

profi-knalltüte 26. Feb 2019

Ich habe 60 Euro bezahlt damals (habe Fallout 4 gesuchtet bis der Arzt kam). Ich habe...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /