Abo
  • Services:

Bethesda: Erweiterungen von Wolfenstein 2 enden mit Action in Alaska

Das Weltall, ein Regimebunker in Kalifornien und Alaska sind die Schauplätze der Kampagnen-Erweiterungen für Wolfenstein 2. Jetzt hat Bethesda die Helden, die Schauplätze und die Termine vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus der Hauptkampagne von Wolfenstein 2
Szene aus der Hauptkampagne von Wolfenstein 2 (Bild: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Der Publisher Bethesda hat in seinem Blog die Erweiterungen für Wolfenstein 2 - The New Colossus vorgestellt. Insgesamt soll die Kampagne damit um rund neun weitere Stunden verlängert werden. Ab sofort können alle, die das Actionspiel vorbestellt oder den Season Pass gekauft haben, eine Mini-Erweiterung namens Episode Null herunterladen. Darin werden unter anderem die neuen Hauptfiguren präsentiert, die anstelle von B. J. Blazkowicz im Mittelpunkt stehen.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)

Richtig los geht es am 14. Dezember 2017: Dann soll unter dem Titel Die Abenteuer des Revolverhelden Joe die erste Episode erscheinen. Spieler steuern einen ehemaligen Sportprofi namens Joseph Stallion (offenbar eine Anspielung auf Stalin), der in den Ruinen von Chicago und im Weltall gegen das böse Regime kämpft.

Das zweite neue Kapitel heißt Die Tagebücher von Agentin Stiller Tod, im Mittelpunkt steht eine Geheimagentin namens Jessica Valiant, die Regimebunker in Kalifornien infiltriert, um hinter das Geheimnis von Operation San Andreas zu kommen - was auch immer das ist.

Im März 2018 soll die dritte Episode namens Die unglaublichen Tage von Captain Wilkins auf den Markt kommen. Darin muss ein US-Army-Held (eben Captain Gerald Wilkins) in Alaska die feindliche Operation Brennglas vorstellen - was wohl irgendwie mit dem Abschmelzen von Eis zu tun haben könnte.

Die drei Erweiterungen sind über den rund 25 Euro teuren Season Pass oder einzeln für einen noch nicht bekannten Preis erhältlich. Das Hauptspiel muss nach aktuellem Informationsstand installiert sein, um die Addons spielen zu können. Wolfenstein 2 - The New Colossus ist seit 27. Oktober 2017 erhältlich, in den meisten Tests (auch bei Golem.de) hat das Actionspiel sehr positiv abgeschnitten. Hierzulande ist der Titel nur sehr aufwendig synchronisiert in einer Version ohne Hakenkreuze und ähnliche, aus gesetzlicher Sicht möglicherweise problematische Symbole erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,60€ (Bestpreis!)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand

|=H 15. Nov 2017

Crysis ist 10 Jahre alt, die Dauer der Kampagne liegt bei ca 8 bis 12 Stunden. GameStar...

superdachs 14. Nov 2017

Das ist tatsächlich nicht unwahrscheinlich. So kann man das Spiel halt für 80 statt 50...

superdachs 14. Nov 2017

Ich glaube ja man spielt wolfenstein genau deswegen. Manche gucken ja auch gern iron sky...

Somian 14. Nov 2017

Disc importieren und Per VPN in steam.


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /