Abo
  • Services:

Bethesda: Erster Beta-Patch für Fallout 4

Mit einem ersten Patch für die PC-Version von Fallout 4 will Entwickler Bethesda unter anderem Fehler beim Speichermanagement beheben. Für die Konsolenfassungen ist das Beta-Update auf Version 1.2.33 bislang nicht erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout 4
Fallout 4 (Bild: Golem.de)

Das Entwicklerstudio Bethesda hat für Fallout 4 ein Beta-Update auf Version 1.2.33 veröffentlicht. Der Patch liegt derzeit nur in einer Beta für die PC-Ausgabe des Rollenspiels vor. Wenn die Tester darin keine neuen Fehler finden, soll die finale Version für den PC sowie anschließend auch ein Update für Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Termine nennt Bethesda noch nicht.

Stellenmarkt
  1. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  2. JSP International GmbH & Co. KG, Deutschland, Frankreich

Mit Version 1.2.33 lassen sich die Zahlentasten mit Funktionen belegen. Vor allem aber behebt der Patch einige Probleme mit dem Speichermanagement und verbessert die allgemeine Stabilität von Fallout 4. Außerdem korrigiert er Probleme bei bestimmten Quests, die etwa zu einer fortwährenden Regeneration des Spielers führen können - das mag angenehm sein, ist aber anders gedacht von den Entwicklern.

Ob auch der wohl größte bislang bekannte Bug in Fallout 4 behoben wird, ist bislang nicht bekannt. Dabei geht es um einen Crash-To-Desktop, wenn sich der Spieler in der Nähe des Monsignor Plaza in Boston befindet. Das Problem kann in allen drei Versionen des Spiels aufkommen, allerdings sind längst nicht alle Spieler betroffen.

Editor im Frühjahr 2016

Fallout 4 ist am 10. November 2015 auf den Markt gekommen, im Großen und Ganzen läuft das postapokalyptische Rollenspiel auf den drei Plattformen relativ stabil. Bethesda hatte im Vorfeld angekündigt, keine der drei Versionen etwa bei der Veröffentlichung von Erweiterungen zu bevorzugen - von der Unterstützung mit Mods abgesehen, die ebenso wie ein Editor zuerst für den PC verfügbar sein soll; der Editor soll im Frühjahr 2016 erscheinen.

Der aktuelle Beta-Patch kann über Steam als Download bezogen werden. Auf der Seite mit den Patch Notes ist auch zu lesen, wie er anschließend aktiviert wird. Bethesda weist darauf hin, dass vor der Installation unbedingt ein Backup der Speicherstände angelegt werden sollte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...
  2. (alle Tages- und Blitzangebote im Überblick)
  3. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)

Janquar 27. Nov 2015

Die PS4 ist auch nicht Bug und Absturz frei mit FO4. Habe selbst schon mehrere Abstürze...

Prypjat 25. Nov 2015

Wie schön doch Verallgemeinerungen funktionieren. ;) Nur weil Du so einen Deppen Kumpel...

Daemoneyes 25. Nov 2015

Liegt an der engine. Ich hoffe nur das sie das fixen, es nervt ohne ende besonders da die...

Sicaine 25. Nov 2015

Ich hatte mir deswegen gestern auch ein tool runtergeladen der die Grafikkarte stresst...

DonaldDuck 24. Nov 2015

Stimmt - 21:9 ist weitreichend fürn Eimer.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /