Abo
  • Services:

Bethesda: Editor für Fallout 4 erscheint Anfang 2016

Erst nach der Veröffentlichung von Fallout 4 erscheint das Creation Kit, außerdem sind Updates und kostenpflichtige Erweiterungen geplant: Entwickler Bethesda hat einen Ausblick auf die langfristigen Pläne mit dem postapokalyptischen Rollenspiel veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fallout 4
Artwork von Fallout 4 (Bild: Bethesda)

Das Entwicklerstudio Bethesda will Anfang 2016 sein Creation Kit für Fallout 4 veröffentlichen. Dabei handelt es sich um einen Editor - konkret sogar "um dasselbe Tool, das wir auch im Studio verwenden", schreibt Bethesda in seinem Blog. Spieler sollen damit Mods erstellen und diese dann nicht nur mit anderen Nutzern der PC-Version, sondern später auch mit einer Xbox One und einer Playstation 4 teilen können.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Neben kostenlosen Updates, die zum Teil auch neue Inhalte und Funktionen erhalten sollen, plant Bethesda ab 2016 auch die Veröffentlichung von umfangreichen, kostenpflichtigen Erweiterungen. Details stehen laut dem Studio noch nicht fest, aber, wer alle Add-ons haben möchte, soll für rund 30 Euro einen Season Pass kaufen können. Einzeln soll der Preis bei ingesamt mindestens 40 Euro liegen.

Das in einer postnuklearen Welt angesiedelte Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 weltweit für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Die deutsche Fassung wird laut Hersteller ungeschnitten mit einer USK-Altersfreigabe von 18 Jahren erhältlich sein.

Sowohl auf der Xbox One als auch auf der Playstation 4 soll das Programm in einer Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) mit einer Bildrate von 30 fps laufen. Auf dem PC hängen Auflösung und Bildrate nur von der Leistungsfähigkeit des Systems ab, progammseitige Beschränkungen soll es nicht geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

Endwickler 11. Sep 2015

Ohne Erweiterung oder Mod kein weiterspielen nach dem Storyende.

Hotohori 10. Sep 2015

Richtig, so einfach ist die Welt halt doch nicht wie sie sich viele Spieler machen, vor...

Dwalinn 10. Sep 2015

So erging es mir mit South Park Stab der Wahrheit nachdem aufgefallen ist das wohl ein...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /