• IT-Karriere:
  • Services:

Betaversionen: AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

Apple hat die dritte Betaversion von iOS 11.3 und TVOS 11.3 veröffentlicht und die gerade erst mit der Vorversion eingebaute Airplay-2-Funktionalität wieder entfernt. Das könnte Homepod-Nutzer verärgern.

Artikel veröffentlicht am ,
Wenn Siri aktiv ist, leuchtet der Homepod in der Mitte auf.
Wenn Siri aktiv ist, leuchtet der Homepod in der Mitte auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat Airplay 2 aus der Beta von iOS 11.3 und TVOS 11.3 wieder entfernt. Mit der Funktion ließ sich mit mehreren Homepods eine Mehrraumbeschallung und eine Stereo-Paar-Kombination realisieren. Ob in den finalen Versionen von iOS 11.3 und TVOS 11.3 die Airplay-2-Funktion wiederkommt, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Herweck AG, Sankt Ingbert
  2. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach

In den ersten beiden Betaversionen von iOS 11.3 und TVOS 11.3 war die Airplay-2-Unterstützung eingebaut, allerdings funktionierte sie nach Angaben von Testern nicht zuverlässig.

Die ersten Betas erschienen zeitnah zur Veröffentlichung des Homepods, was einige Käufer hoffen ließ, dass die Stereo- und Mehrraum-Funktion bald kommen könnte. Auch die Multi-Room-Funktion auf dem Apple TV ist dadurch nicht mehr verfügbar.

Apple versprach allerdings auch nie, dass Airplay 2 in iOS 11.3 oder TVOS 11.3 eingebaut werde, sondern erklärte nur, dass die Funktion im Laufe des Jahres freigegeben werde.

Wer schon zwei Homepods haben sollte, kann sich mit der App Airfoil behelfen, die es für MacOS und Windows gibt. Damit lassen sich beliebige Inhalte über Airplay streamen. Die App kostet 29 US-Dollar. In einem Tutorial von 9to5Mac wird erklärt, wie Nutzer damit ein Pseudo-Stereo-Paar mit den smarten Lautsprechern erstellen können.

Airplay 2 soll die erste Airplay-Generation ablösen, die vor sieben Jahren veröffentlicht wurde. Neben den Homepod-Funktionen soll die Latenzzeit bei Airplay 2 im Vergleich zur Vorversion deutlich reduziert worden sein. Airplay-2-Lautsprecher werden auch in der Home-Applikation angezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 18,99€
  3. 2,99€
  4. 29,99€

jo-1 21. Feb 2018

Im Büro hab ich den Yamaha WXC-50 - der funzt mit AirPlay prima im Rahmen der...

snadge 21. Feb 2018

Mit Steve hätte es sowas nicht gegeben... :(


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /