Abo
  • Services:
Anzeige
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt.
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt. (Bild: Landeskriminalamt Baden-Württemberg)

Schwarzkopien: LKA stellt zwei Millionen CDs, DVDs und Schallplatten sicher

Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt.
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt. (Bild: Landeskriminalamt Baden-Württemberg)

Gerade als der Eindruck entstand, es nutzten sowieso alle Spotify und Netflix, belehrt uns ein mutmaßlicher Schwarzkopierer eines Besseren. Die Polizei in Stuttgart spricht von der größten derartigen Sicherstellung seit Jahrzehnten.

Die Polizei hat in Baden-Württemberg einen 60 Jahre alten Mann festgenommen und dabei rund zwei Millionen illegal hergestellte Tonträger sichergestellt. Darunter befanden sich CDs, DVDs und Schallplatten zahlreicher namhafter Künstler und Bands wie Led Zeppelin, den Rolling Stones oder den Beatles, sagte die Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Anzeige

Die CD ist tot - lang lebe die CD

Ernsthaft? Eine illegale CD-Brennerei? Wurden CDs nicht durch Musik-Streaming abgelöst? Und DVDs von Blu-ray-Discs? Und die wiederum von H.264/AVC? Offenbar haben wir die Rechnung ohne den Verdächtigen gemacht - und die Nachfrage scheint ebenfalls da zu sein. Zumindest beim Vinyl bestätigt das sogar der Bundesverband der Musikindustrie, der von 50 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr spricht.

Der vorliegende Fall ist auf jeden Fall groß: "Bereits im Januar 2016 waren Räumlichkeiten des Beschuldigten durchsucht und etwa 3.000 Kartons mit illegal hergestellten CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten samt passenden Covers und Booklets sichergestellt worden", schreibt die Staatsanwaltschaft. In der Nähe der beschaulichen Orte Schwäbisch Hall und Göppingen sowie in Polen wurden zudem ganze Lagerhallen voller Datenträger der eigentlich veralteten Technologien gefunden.

Nur Musikkassetten waren offensichtlich keine dabei.

Rechteinhaber gaben entscheidenden Hinweis

Die Datenträger wurden laut Ermittlungen in Presswerken in Deutschland und Polen hergestellt und auf Messen und über das Internet vertrieben. Der Angeklagte befindet sich nun in Untersuchungshaft, die Anklage lautet auf gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke.

Der Hinweis zur Aufnahme des Ermittlungsverfahrens kam übrigens von einer Rechtsanwaltskanzlei, die Rechteinhaber vertritt.


eye home zur Startseite
OmranShilunte 20. Nov 2016

haha, ja, die japaner wollen immer was zum anfassen und sammeln haben. es ist in gewisen...

OmranShilunte 20. Nov 2016

naja... billig ist es nicht....wenn du heute 200 vinyl machen lässt, dann kosten die dich...

User_x 18. Nov 2016

schwarzkopierer. ein schwarzer der kopiert... warum sollte das illegal sein? macht man...

ManMashine 18. Nov 2016

Ne, VideoCD war eher der erste Versuch einen VHS Nachfolger zu etablieren, was...

thecrew 18. Nov 2016

Cd sind meist immer noch günstiger als MP3 (sowieso schon ein Unding) WIe kann es z.b...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. täglich neue Deals
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Forken

    Vanger | 15:57

  2. Re: Der Beitrag von Rohde & Schwarz...

    MonMonthma | 15:54

  3. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 15:51

  4. Re: Wer entscheidet, was wahr und relevant ist?

    Noppen | 15:50

  5. Mal ne dumme Gegenfrage:

    hle.ogr | 15:49


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel