• IT-Karriere:
  • Services:

Betabrand Flashback: Tarnkappen-Kleidung gegen Paparazzi

Betabrand hat mit der Flashback Collection Kleidungsstücke vorgestellt, mit denen der Träger nicht fotografiert werden kann. Eine stark reflektierende Beschichtung ruiniert beim Blitzen das Bild.

Artikel veröffentlicht am ,
Flashback-Jacket
Flashback-Jacket (Bild: Betabrand)

Betabrand aus San Francisco hat mit der Flashback-Kollektion eine Reihe von Kleidungsstücken mit einer stark reflektierenden Beschichtung präsentiert. Diese macht es praktisch unmöglich, ihren Träger zu fotografieren, weil die Belichtungsmessung durch die hellen Kleidungsstücke beziehungsweise die Reflexion durcheinander gerät. Der Träger der Flashback-Kleidung erscheint im Bild dann stark unterbelichtet.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Der Designer Chris Holmes hatte die Idee zu den Kleidungsstücken und sie Betabrand angeboten.

Die Technik dahinter ähnelt der von Reflexfolie. Dabei befinden sich kleine Glaskugeln vor einem spiegelnden Untergrund. Ein Großteil des Lichts wird davon wieder auf die Lichtquelle zurückgeworfen. Unbeleuchtet sehen die Stücke weiß oder grau aus.

  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
Betabrand/Chris Holmes Flashback (Bild: Betabrand)

Die Flashback-Kollektion besteht aus einem Kapuzenpulli, einem Schal, einer Mütze und einem Anzug. Dieser kostet rund 630 US-Dollar. Betabrand hatte die Kleidungsserie auf seiner Crowdfundingseite veröffentlicht. Kunden können Stücke einer Vorserie erwerben. Ist das Interesse hoch genug, wird mit der Serienfertigung begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

schrat 14. Feb 2015

Der professionelle Paparazzo kann sich eine Sony A7s leisten und zur Not auch nachts am...

Yes!Yes!Yes! 13. Feb 2015

Ich glaube nicht, dass ein professioneller Fotograf es nötig hätte, als so ein Parasit...

Yes!Yes!Yes! 13. Feb 2015

Der Fuchs ist schlau - er stellt sich dumm. ;) Man "erscheint" ja nur unterbelichtet. :D

Eheran 13. Feb 2015

Nein. Selber Effekt wie beim Regenbogen.


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /