Abo
  • Services:
Anzeige
Flashback-Jacket
Flashback-Jacket (Bild: Betabrand)

Betabrand Flashback: Tarnkappen-Kleidung gegen Paparazzi

Flashback-Jacket
Flashback-Jacket (Bild: Betabrand)

Betabrand hat mit der Flashback Collection Kleidungsstücke vorgestellt, mit denen der Träger nicht fotografiert werden kann. Eine stark reflektierende Beschichtung ruiniert beim Blitzen das Bild.

Anzeige

Betabrand aus San Francisco hat mit der Flashback-Kollektion eine Reihe von Kleidungsstücken mit einer stark reflektierenden Beschichtung präsentiert. Diese macht es praktisch unmöglich, ihren Träger zu fotografieren, weil die Belichtungsmessung durch die hellen Kleidungsstücke beziehungsweise die Reflexion durcheinander gerät. Der Träger der Flashback-Kleidung erscheint im Bild dann stark unterbelichtet.

Der Designer Chris Holmes hatte die Idee zu den Kleidungsstücken und sie Betabrand angeboten.

Die Technik dahinter ähnelt der von Reflexfolie. Dabei befinden sich kleine Glaskugeln vor einem spiegelnden Untergrund. Ein Großteil des Lichts wird davon wieder auf die Lichtquelle zurückgeworfen. Unbeleuchtet sehen die Stücke weiß oder grau aus.

  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
  • Betabrand/Chris Holmes  Flashback (Bild: Betabrand)
Betabrand/Chris Holmes Flashback (Bild: Betabrand)

Die Flashback-Kollektion besteht aus einem Kapuzenpulli, einem Schal, einer Mütze und einem Anzug. Dieser kostet rund 630 US-Dollar. Betabrand hatte die Kleidungsserie auf seiner Crowdfundingseite veröffentlicht. Kunden können Stücke einer Vorserie erwerben. Ist das Interesse hoch genug, wird mit der Serienfertigung begonnen.


eye home zur Startseite
schrat 14. Feb 2015

Der professionelle Paparazzo kann sich eine Sony A7s leisten und zur Not auch nachts am...

Yes!Yes!Yes! 13. Feb 2015

Ich glaube nicht, dass ein professioneller Fotograf es nötig hätte, als so ein Parasit...

Yes!Yes!Yes! 13. Feb 2015

Der Fuchs ist schlau - er stellt sich dumm. ;) Man "erscheint" ja nur unterbelichtet. :D

Eheran 13. Feb 2015

Nein. Selber Effekt wie beim Regenbogen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Faber-Castell Aktiengesellschaft, Stein (bei Nürnberg)
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 195,99€
  2. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Webseiten: margin / padding

    Niaxa | 22:51

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Sinnfrei | 22:50

  3. Re: Am Besten gefallen mir die Preise ...

    ipodtouch | 22:48

  4. Re: Klinke

    Niaxa | 22:44

  5. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    Niaxa | 22:40


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel