Abo
  • IT-Karriere:

Betabrand: Bei dieser Jeans geht Datendiebstahl in die Hose

Jacke wie Hose: Das US-Modeunternehmen Betabrand hat eine Jeans und einen Blazer mit speziellen Taschen entworfen. Darin sollen Dokumente mit RFID-Chip sicher sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Work-It Blazer: RFIDs aus mehreren Metern Entfernung auslesen
Work-It Blazer: RFIDs aus mehreren Metern Entfernung auslesen (Bild: Betabrand)

Ausweise und Kreditkarten werden zunehmend mit Funkchips (Radio Frequency Identification, RFID) ausgestattet, die berührungslos ausgelesen werden können. Das hat Vorteile - für den Nutzer, aber auch für Diebe: Mit speziellen Geräten lesen sie Daten aus. Neuartige Kleidung soll davor schützen.

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Ready Active Jeans und Work-It Blazer heißen die beiden digitalen Schutzkleidungsstücke. Entwickelt hat sie das US-Textilunternehmen Betabrand in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitssoftware-Hersteller Norton Security.

Sichere Taschen

Hose und Jacke haben Taschen, die aus einem speziellen Gewebe bestehen. Dieses soll Kreditkarten und Ausweise darin schützen. Genauere Angaben machen die Unternehmen nicht dazu. Bei der Jeans bestehen eine der vorderen und eine der hinteren Taschen aus diesem Material. Die Jacke hat eine geschützte Tasche.

70 Prozent der Kreditkarten seien anfällig dafür, ausgelesen zu werden, erklären die Unternehmen. Das gehe durchaus auch aus mehreren Metern Entfernung. Sie gehen von 10 Millionen Fällen von Identitätsdiebstahl durch Auslesen von Daten im Jahr aus.

Crowdfunding für Kleidung

Die Hose soll rund 151 US-Dollar kosten, die Jacke knapp 200 US-Dollar. Beide Kleidungsstücke sollen ab Februar 2015 erhältlich sein. Für beide Kleidungsstücke hat Betabrand eine Crowdfunding-Kampagne eingerichtet: Nur wenn das vorgegebene Ziel erreicht wird, werden die Kleidungsstücke auch produziert. Die Hose ist schon weit darüber hinaus. Bei der Jacke ist es fraglich, ob das Ziel bis Ende übernächster Woche erreicht wird.

Betabrand ist nicht das erste Unternehmen, das sich Gedanken um den Schutz von Dokumenten mit RFID-Chip macht. Es gibt schon eine Reihe von Geldbörsen, in denen Ausweise und Kreditkarten vor illegalem Auslesen sicher sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

1ras 19. Dez 2014

Die Technik ist völlig überflüssig und erleichtert überhaupt nichts. So schwierig ist es...

y.m.m.d. 18. Dez 2014

Da der NFC-Chip von (afaik allen) Smartphones nur dann aktiv ist, wenn das Gerät...

DebugErr 18. Dez 2014

Außer du lässt dir die Beine amputieren :)


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /