• IT-Karriere:
  • Services:

Beta-Update: Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

Oneplus hat eine neue Beta-Firmware für das Oneplus Three und 3T verfügbar gemacht: Besitzer der Smartphones können damit die Gesichtsentsperrung nutzen, die der Hersteller erstmals auf dem Oneplus 5T vorgestellt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus 3T bekommt eine Gesichtsentsperrung.
Das Oneplus 3T bekommt eine Gesichtsentsperrung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Oneplus hat ein neues Beta-Update für die Firmware seiner Smartphones Oneplus Three und 3T vorgestellt. Dies hat Oneplus in seinem eigenen Produktforum bekanntgegeben. Die Aktualisierung von OxygenOS bringt einige Verbesserungen beim Launcher und System mit sich.

Smartphone mit dem Gesicht entsperren

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Die hervorstechendste Verbesserung dürfte die Einführung der Gesichtsentsperrung sein. Mit dieser können Nutzer ihr Smartphone freischalten, indem sie ihr Gesicht vor die Frontkamera halten. Oneplus hatte die Funktion erstmals beim 5T vorgestellt, das Ende 2017 präsentiert wurde.

In unserem Test des 5T funktionierte die Entsperrung sehr gut und vor allem sehr schnell. Anders als beim iPhone X jedoch arbeitet die Erkennung des Nutzergesichts bei Oneplus nicht mit einem Infrarot-Emitter, sondern basiert rein auf der Frontkamera und Software-Algorithmen.

Entsprechend funktionierte in unserem Test die Erkennung nicht bei schwacher Beleuchtung oder gar im Dunkeln. Auch wenn wir unsere Augen bedeckt haben, konnte uns das Gerät nicht mehr erkennen. Es ist anzunehmen, dass die gleichen Limitierungen auch für das Oneplus Three und 3T gelten.

Weitere Verbesserungen bei Launcher und System

Zu den weiteren Verbesserungen des Beta-Updates gehören neue Kategorien bei der App-Drawer-Suche und weitere Launcher-Optimierungen. Außerdem gibt es eine neue App namens Switch, mit der Nutzer einfach Backups anfertigen und wieder aufspielen können sollen.

Das Beta-Update muss manuell auf das Oneplus Three oder 3T geflasht werden. Eine Anleitung bietet Oneplus auf einer speziellen Webseite an. Wer bereits Beta-Firmware auf seinem Gerät installiert hat, bekommt das Update per drahtlosem OTA-Update.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,89€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 2060 SUPER Ventus GP OC für 409€, Zotac Gaming GeForce GTX 1650 SUPER...
  3. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  4. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...

Han Mohlo 17. Jan 2018

Genau und bei meinem 5T dauert das keine Millisekunde.

Han Mohlo 16. Jan 2018

Es handelt sich bei dem Face Unlock des OnePlus 5/3(T) um eine hauseigene Technologie und...

das_mav 16. Jan 2018

Mit Bild die Kreditkarte belasten macht Spass für jeden Finder. War das jetzt Absicht das...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

    •  /