Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerabdrücke - der Homebutton soll sie nicht nur anziehen, sondern auch erkennen.
Fingerabdrücke - der Homebutton soll sie nicht nur anziehen, sondern auch erkennen. (Bild: Andreas Donath)

Beta 4: Fingerabdrucksensor im iOS 7 angekündigt

Fingerabdrücke - der Homebutton soll sie nicht nur anziehen, sondern auch erkennen.
Fingerabdrücke - der Homebutton soll sie nicht nur anziehen, sondern auch erkennen. (Bild: Andreas Donath)

Apple hat die vierte Betaversion von iOS 7 für Entwickler veröffentlicht. Darin befindet sich ein Ordner namens "BiometricKitUI" sowie einige Texte, die auf einen Fingerabdrucksensor im Home-Button schließen lassen. Gerüchte um eine Authentifizierungsfunktion gibt es schon lange.

Als Apple 2012 mit Authentec ein Unternehmen übernahm, das verschiedene Sicherheitshardware im Angebot hat - darunter Fingerabdruckscanner -, entstanden schnell Spekulationen, wie Apple einen solchen biometrischen Scanner in seine Produkte integrieren will.

Anzeige

Schon im Januar 2013 hatte Analyst Ming-Chi Kuo vom taiwanischen Unternehmen KGI Securities die Meinung vertreten, dass Apple künftig in das iPhone eine Authentifizierungslösung einbauen wird. Der Analyst hatte dabei eine Integration des Scanners in den Homebutton im Sinn. Und genau das scheint nun auch realisiert zu werden. In der neuen Beta von Apples mobilem Betriebssystem iOS 7 befindet sich ein Ordner mit dem Titel "BiometricKitUI" und darin unter anderem eine Datei, die mehrere Texthinweise auf einen solchen Sensor enthält.

Fingerabdrücke statt Passwörter und Logins

Darin wird laut der Website 9to5mac in einem Tutorial für das iPhone beschrieben, wie eine Person mit dem Daumen der linken oder rechten Hand den Homebutton berührt und danach ein Fingerabdruck auf dem Bildschirm während des Registrierungsprozesses die Farbe wechselt. Danach ist die Registrierung des Fingerabdrucks abgeschlossen.

Mit dem Fingerabdruck könnte Apple Usernamen und Passwörter ersetzen oder zumindest deren Nutzung stark vereinfachen. Mit der neuen Funktion iCloud Keychain von iOS 7, das Apple bereits an Entwickler ausliefert, wurde eine Passwortverwaltung vorgestellt, die über iCloud auf allen Geräten des Benutzers eingesetzt werden kann. Damit lassen sich Zugangskennungen und Kreditkarteninformationen speichern und beim Besuch von passwortgeschützten Webseiten nutzen, ohne sie jedes Mal neu einzutippen. Die Nutzung von iCloud Keychain könnte beim neuen iOS 7 in Verbindung mit einem neuen Apple-Smartphone mit einem Fingerstreich über den Sensor freigeschaltet werden.

Die Beta 4 von iOS 7 wird an Entwickler "Over-the-Air" verbreitet oder kann über Apples zugangsgeschützte Entwicklerwebsite heruntergeladen werden. IOS 7 läuft auf dem iPad Mini, dem iPad ab der 2. Generation und dem iPhone 4/S und 5 sowie auf dem iPod Touch ab der 5. Generation.


eye home zur Startseite
mdidillon 31. Jul 2013

Glaubst du Dein Finger oder Fingerabdruck kann nicht geklaut werden? Du hinterlässt...

Ass Bestos 30. Jul 2013

au man, wenn naivität schreien könnte...

Anonymer Nutzer 30. Jul 2013

Es geht um das massenhafte Abgreifen. Daher die müssen sich dann nicht einmal mehr Mühe...

Q_Rush 30. Jul 2013

Also erstens muss ich sagen, dass die NSA so oder so meinen Daumenabdruck hat. Spätestens...

Kernschmelze 30. Jul 2013

Natürlich wie bei Android und Microsoft auch.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Leverkusen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  4. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  2. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  3. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  4. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  5. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  6. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  7. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  8. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  9. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  10. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
Thinkpad 25 im Hands on
Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
  1. Lenovo Thinkpad 25 Japanische Jubiläums-Bento-Box mit Retro-Extras
  2. Service by Beep Lenovos PC-Diagnostics-App soll auch für iOS kommen
  3. Lenovo Thinkpad A275 Business-Notebook nutzt AMDs Bristol Ridge

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

  1. Re: Preis - Fehler?

    tk (Golem.de) | 15:29

  2. Re: Hab einen mit Linux bestellt.

    IchBIN | 15:28

  3. Re: unsere Gesellschaft ist einfach nur noch eine...

    Umaru | 15:26

  4. Re: Sind die Lüfter besonders gut, oder die Firma...

    tschick | 15:25

  5. Re: Bei "Intel Atom" habe ich aufgehört zu lesen

    Tet | 15:25


  1. 15:34

  2. 15:00

  3. 14:26

  4. 13:15

  5. 11:59

  6. 11:54

  7. 11:50

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel