Abo
  • IT-Karriere:

Bestseller: Nintendo bricht mit Switch eigenen Verkaufsrekord in den USA

Mit rund 4,8 Millionen verkauften Geräten in zehn Monaten ist die Switch laut Nintendo die bislang bestverkaufte Konsole in den USA. Systemseller ist vor allem Super Mario Odyssey - das Actionspiel schlägt selbst das neue Zelda eindeutig.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario bei einer Switch-Veranstaltung von Nintendo in New York.
Mario bei einer Switch-Veranstaltung von Nintendo in New York. (Bild: Timothy A. Clary/AFP/Getty Images)

Nintendo hat mit der Switch den nach eigenen Angaben bislang erfolgreichsten Verkaufsstart einer Konsole in den USA geschafft. In den ersten zehn Monaten - die Switch ist weltweit seit Anfang März 2017 erhältlich - sollen sich dort rund 4,8 Millionen Spieler ein Gerät zulegt haben. Bisheriger Rekordhalter war laut Nintendo die Wii, die innerhalb eines vergleichbaren Zeitraums auf einen Absatz von rund 4 Millionen Exemplaren kam. Insgesamt verkaufte Nintendo von der Wii zwischen 2006 und 2016 knapp 102 Millionen Einheiten.

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Überraschend bei den von Nintendo nun veröffentlichten Zahlen ist unter anderem, dass sich 60 Prozent der Konsolenbesitzer auch das erst Ende Oktober 2017 erschienene Super Mario Odyssey zugelegt haben. Das bereits seit März 2017 erhältliche The Legend of Zelda: Breath of the Wild haben laut Hersteller nur 55 Prozent. Mario ist also innerhalb kürzester Zeit eine enorme Aufholjagd gelungen. Mario Kart 8 Deluxe besitzen rund 50 Prozent der Switch-Besitzer, Splatoon 2 kommt nur auf eine Rate von 20 Prozent.

Mitte Dezember 2017 meldete Nintendo, weltweit über zehn Millionen Switch verkauft zu haben. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahrs im März 2018 sollen vier Millionen weitere Geräte folgen. Im darauffolgenden Geschäftsjahr sollen laut Hersteller nochmal 20 Millionen Konsolen dazu kommen.

Das ist ein ambitioniertes Ziel, zumal das Line-up für die kommenden Monate nicht ganz so stark ist wie der Auftakt mit Zelda und Mario. Nintendo selbst arbeitet für 2018 an Kirby Star Allies und einem noch nicht näher vorgestellten neuen Yoshi-Titel; bislang liegen keine Veröffentlichungstermine vor.

Bei Drittentwicklern befinden sich derzeit unter anderem exklusiv für die Switch das Actionspiel Bayonetta 3 sowie Dragon Quest Builders in der Produktion. Ebenfalls 2018 soll eine Umsetzung von Wolfenstein 2: The New Colossus für die Plattform erscheinen. Der Hoffnungsträger Metroid Prime 4 erscheint mit ziemlicher Sicherheit erst 2019. Über ein neues Zelda oder Super Mario für die Switch ist noch nichts bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Z101 08. Jan 2018

Warum erscheinen Halo und Uncharted nicht auf anderen Systemen? Das würde sogar mehr...

Z101 08. Jan 2018

Für Splitscreen ist das Spiel grafisch zu aufwendig. Immerhin muss dafür die Szene...

mnementh 06. Jan 2018

Ich sehe beide unterschiedlich. Mario Kart hat mehr einen Duel-Effekt, man schießt sich...

Z101 05. Jan 2018

Mit Spielen wie Zelda, Mario Odyssey, Doom, Xenoblade 2, Rocket League, Bayonetta 1-3...

Tuxgamer12 05. Jan 2018

Naja, zwei mal falsch. * Yoshi wird von Good-Feel entwickelt * Auf der E3 gab es schon...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /