Abo
  • Services:

Beschlagnahmt: Designer von Steve Jobs' Jacht will ein paar Millionen mehr

Die 100-Millionen-Euro-Yacht von Steve Jobs ist beschlagnahmt. Die Erben hätten Rechnungen nicht bezahlt, so der Anwalt des Designers Philippe Starck.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Jobs' Jacht Venus
Steve Jobs' Jacht Venus (Bild: Ed Oudenaarden/AFP/Getty Images)

Wegen eines Streits über die Höhe des Honorars habe der Designer Philippe Starck die Jacht von Steve Jobs von Gerichtsvollziehern in Amsterdam beschlagnahmen lassen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf den Anwalt Starcks. Die Jacht Venus soll 100 Millionen Euro gekostet haben.

 
Video: Steve Jobs' Jacht Venus
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Zwei Rechnungen vom Sommer 2012 seien nicht bezahlt, sagte der Anwalt des Unternehmens, Roelant Klaassen.

Starck kommentierte, es gebe "keine Zweifel, dass die Situation schnell geklärt wird". Während er 9 Millionen Euro beanspruche, hätten die Erben ihm nur 6 Millionen angeboten. Wegen seiner engen Freundschaft zu Jobs gebe es aber keinen schriftlichen Vertrag.

Jobs soll die Jacht jahrelang mit Starck geplant haben. Letzterer behauptete im April 2012, dass er mit Apple zusammen an einem revolutionären Produkt arbeite. Um was es sich handelte, sagte er nicht - später dementierte Apple sogar die Zusammenarbeit. Starck hat im Bereich Elektronik beispielsweise eine Computermaus für Microsoft entworfen, die für Links- und Rechtshänder geeignet ist. Auch eine externe Festplatte von Lacie stammt von Starck.

In der Biografie von Walter Isaacson wird die Jacht am Rande erwähnt. Dort heißt es, dass die Decks aus Teakholz vollkommen eben seien und auf Schnickschnack verzichtet worden sei. Weiterhin schreibt er, dass Jobs das Projekt schon 2009 habe aufgeben wollen, als er erneut erkrankte. Er habe es dann aber doch fortgesetzt.

Wie bei einem Apple Store bestünden die Kabinenfenster aus großen Scheiben, die fast vom Boden bis zur Decke reichten. Der Wohnbereich soll durch Glaswände unterteilt sein, die zwölf Meter lang und drei Meter hoch sind. Das Glas übernehme dabei eine tragende Rolle, ist in der Biografie zu lesen. Jobs hatte nach eigenen Angaben den Chefingenieur der Apple Stores mit der Entwicklung eines Spezialglases mit der erforderlichen Festigkeit beauftragt. Die Jacht wurde vom niederländischen Jachtenbauer Feadship auf der Werft de Vries gebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 164,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Anonymer Nutzer 26. Dez 2012

Wer schreibt "rein körperlich" hat aufjedenfall tief sitzende Vorurteile. Ich hab abitur...

HabeHandy 24. Dez 2012

Eine Jacht ist in Prinzip nichts anderes als ein teures Wohnmobil. Wenig flexibel und...

charnelfire 24. Dez 2012

@Andre S. bedürfen die Verträge immer der Schriftform? Lies lieber mal nach, es gibt auch...

Weltfrieden5000 23. Dez 2012

Nicht denken! Das Design ist Retro aus den 50/60igern, der 'Designer' ist eigentlich...

kitingChris 23. Dez 2012

Der Artikel ist doch auch mehr Klatsch und Tratsch als Technik News ;) Da lese ich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /