Abo
  • Services:
Anzeige
Sprachsteuerung von Google
Sprachsteuerung von Google (Bild: Google)

Berührungslose Sprachsteuerung Chrome hört einfach zu

Mit einer Erweiterung kann Google Chrome nun auch eine Websuche per Sprachkommando ausführen, ohne dass eine Taste gedrückt werden muss. Der Anwender aktiviert die Spracherkennung einfach mit den Worten "OK, Google".

Anzeige

Mit der Erweiterung "Google Voice Search Hotword" können Anwender ihren Browser mit einer Funktion nachrüsten, die eine Onlinerecherche rein per Sprachkommandos zulässt. Bislang musste immer noch ein Icon angeklickt werden, um die Spracherkennung zu aktivieren. Künftig ruft der Anwender nur noch dem Rechner ein "Ok, Google" gefolgt von seiner Suchanfrage zu. Daraufhin wird die Suche durchgeführt.

Die berührungslose Sprachsteuerung für den Desktop ähnelt dabei stark dem, was Nutzer von Google Now auf Android-Geräten wie dem Moto X oder dem Nexus 5 schon kennen. Auch die Datenbrille Google Glass, die bisher nur für Entwickler verfügbar ist, wird mit einer solchen Sprachsequenz gesteuert.

Chrome für den Desktop meldet nach dem Empfang des Sprachkommandos, dass es etwas gefunden hat. Die Antwort liest Chrome aber nur vor, wenn die englische Google-Seite genutzt wird. Doch auch hier gibt es eine Sprachausgabe, wenn die Suchanfrage mit einem Google-Dienst beantwortet werden konnte, also etwa bei Umrechnungen von Maßeinheiten oder Währungen beziehungsweise bei Übersetzungen. Auch das Einrichten von Kalendereinträgen ist mit der Sprachsteuerung möglich, wobei hier mit der Maus noch zur Bestätigung ein Link angeklickt werden muss. Auf der Hilfeseite der Extension sind einige Beispiele aufgeführt, die zeigen, was möglich ist.

Ein Manko hat die Google-Sprachsteuerung für Chrome bislang noch. Der Anwender muss schon die Seite Google.com beziehungsweise Google.de geöffnet haben, damit die Suche funktioniert. Nach fünf Minuten kann die Spracherkennung automatisch deaktiviert werden, wenn der Anwender das will. In den Einstellungen der Erweiterung kann die Standby-Funktion auch deaktiviert werden.

Die Erweiterung "Google Voice Search Hotword" kann kostenlos aus dem Chrome-Webstore heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
humpfor 28. Nov 2013

Also die Sprachsteuerung funktioniert schon super und dreht doch einfach die...

Gontah 28. Nov 2013

Steck deinen PC in die Dose, dann ist der Verbrauch total unwichtig.

vol1 28. Nov 2013

Na toll, also kann man ein ganzes Feld mit Sprache ausfüllen. Wahnsinn! Ich dachte eher...

MSW112 28. Nov 2013

Ich habs auch anfangs probiert und fands mehr Spielerei als sinnvoll. Hat sich allerdings...

test1111 28. Nov 2013

ja, aber da musstest du bis jetzt auf einen knopf drücken. geht es auch ohne v:-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Universität Passau, Passau
  4. geomer GmbH, Heidelberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    QDOS | 00:03

  2. Re: Whitewashing, was ein Quatsch!

    frostbitten king | 00:01

  3. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Topf | 00:00

  4. Wofuer steht eigentlich das FREE in Freelens ?

    Uriens_The_Gray | 30.03. 23:57

  5. Re: Ostern bei den Schwiegereltern ist gerettet

    PocketIsland | 30.03. 23:56


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel