• IT-Karriere:
  • Services:

Berührungsempfindliche Ränder: Apple will Touch-Steuerung fürs Macbook

Apple hat in den USA ein Patent für eine Notebook-Steuerung eingereicht, für die am äußeren Bildschirmrand und an den Flächen rund um die Tastatur ein Touchpad eingebaut werden soll. Damit ließe sich der Apple-typische Minimalismus trotz mehr Bedienungsmöglichkeiten aufrechterhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Erhalten künftige Macnooks weitere Touchpads an den Bildschirmrändern?
Erhalten künftige Macnooks weitere Touchpads an den Bildschirmrändern? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Im US-Patentantrag 8,654,524 schildert Apple, wie bei einem Macbook am Displayrahmen und an dem Rahmen um die Tastatur herum berührungsempfindliche Flächen eingebaut werden könnten.

Stellenmarkt
  1. Framatome GmbH, Erlangen
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Mit diesen Flächen ließe sich zwar auch der Ton- oder die Bildschirmhelligkeit regulieren, doch Apple schwebt nicht nur ein gewöhnlicher Tastenersatz vor. Zusatzfunktionen für Programme ließen sich so individuell einrichten. Von einem simplen Tastenersatz bis hin zu Schiebereglern und virtuellen Drehköpfen wäre vieles vorstellbar.

Eine teilweise Touch-Bedienung könnte auch helfen, mehr iOS-Funktionen in OS X zu integrieren, ohne dass gleich ein berührungsempfindlicher Bildschirm verwendet werden müsste, der zweifellos am Mobilgerät leichter zu bedienen ist als mit ausgestreckter Hand am Notebook.

Ein großer Vorteil der berührungsempfindlichen Flächen: Apple könnte seine aufs Wesentliche reduzierte Designsprache weiter beibehalten, weil keine zusätzlichen Knöpfe oder anderen Steuerungselemente zu sehen sind.

Natürlich sind Patente und auch Patentanträge kein Hinweis darauf, dass Apple die beschriebenen Funktionen in den nächsten Produkten einbauen wird, aber sie geben einen Ausblick darauf, womit sich das Unternehmen beschäftigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sedremier 21. Feb 2014

Haha :D +1 - genau daran musste ich auch denken, als ich die Überschrift gelesen habe...

yxin 20. Feb 2014

kauf dir doch einfach n wacom,... und am besten n pc..... da ist der ps workflow einfach...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

    •  /