Bert Bruggeman: Fertigungschef von Tesla geht

Nach einem Medienbericht hat Tesla innerhalb eines Jahres zwei Produktionschefs verloren. Bert Bruggeman war erst im Oktober 2019 zum Elektroautobauer gewechselt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla verliert Spitzenpersonal.
Tesla verliert Spitzenpersonal. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Mitten im turbulenten Jahresendgeschäft verlässt mit Bert Bruggeman ein weiterer hochrangiger Manager Tesla. Bruggeman war Produktionsleiter von Tesla und Nachfolger von Peter Hochholdinger, der das Unternehmen im Juni 2019 verlassen hatte. Das berichtet die Wirtschaftswoche.

Bruggeman war zuvor in der Chiptechnik tätig. Bei Tesla in Spitzenpositionen zu arbeiten, scheint eine höchst volatile Beschäftigung zu sein. Neben Hochholdinger und Bruggeman verlor Tesla mit Eric Purcell auch seinen Qualitätschef und den Leiter des Europageschäfts Jan Oehmicke. Deutschlandchef Jochen Rudat verließ das Unternehmen ebenfalls. Auch der Chefjustiziar und Steve MacManus, als Chefingenieur für den Innenraum und das Exterieur verantwortlich, haben das Unternehmen verlassen.

Tesla will im letzten Quartal 2019 mehr als 100.000 Fahrzeuge ausliefern, nachdem das Unternehmen die Marke im letzten Quartal mit 97.000 Stück knapp verfehlte. In Summe könnten im laufenden Jahr dann rund 360.000 Autos ausgeliefert worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Niaxa 25. Dez 2019

So ein Quark.

superdachs 24. Dez 2019

Man kann da sicher lernen wie man es nicht macht. XD

Gamma Ray Burst 23. Dez 2019

Ist sicher so eine "Advanced Personell Enhancement Rotation" oder so etwas ... ausserdem...

sustain 23. Dez 2019

... oder Herr Bruggemann hat einfach die Probezeit nicht überstanden? Tesla könnte nach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /