Berliner Startup: Dawanda entlässt ein Viertel der Mitarbeiter

Bei Dawanda, dem Online-Marktplatz für selbstgemachte Produkte, müssen 60 Mitarbeiter gehen - von insgesamt nur 230. Der Rauswurf eines Viertels der Beschäftigten soll dem Unternehmen helfen, aus den roten Zahlen herauszukommen. Die Konkurrenz von Amazon und Etsy ist offenbar stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Dawanda entlässt einen großen Teil seiner Mitarbeiter.
Dawanda entlässt einen großen Teil seiner Mitarbeiter. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Das Berliner Startup Dawanda hat nach eigenen Angaben 60 Mitarbeitern gekündigt. Bei einer Gesamtanzahl von 230 Mitarbeitern entspricht dies einem Viertel der Belegschaft. Die Information zu den Entlassungen hat Dawanda exklusiv der Internetseite Gründerszene.de mitgeteilt.

Online-Marktplatz für Selbstgemachtes

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Nordhausen
  2. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Dawanda ist ein Online-Marktplatz, auf dem die Nutzer selbstgemachte Produkte vertreiben können. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und war bis vor kurzem einer der wenigen Anbieter für derartige Produkte in Deutschland.

Der Stellenabbau soll alle Bereiche des Unternehmens betreffen, konzentrieren wird es sich allerdings auf das Marketing und administrative Funktionen. Neben dem Hauptsitz in Berlin sollen auch Mitarbeiter in den Büros in Spanien und Polen von Entlassungen betroffen sein.

Dawanda will sich gesundschrumpfen

Wie die Geschäftsführung mitteilt, seien die Entlassungen kein Eingeständnis, dass das Geschäftsmodell nicht funktioniere. 2016 machte das Unternehmen nach eigenen Angaben allerdings 4,2 Millionen Euro Verluste vor Steuern. Mit dem Stellenabbau soll die zweite Jahreshälfte 2017 wieder profitabel werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dawanda hat mittlerweile finanzstarke Konkurrenz in Deutschland bekommen: Amazon bietet mittlerweile mit Handmade einen eigenen Marktplatz für Selbstgemachtes an. Die Gebühren für Verkäufer sind bei Amazon allerdings höher als bei anderen Wettbewerbern. Zusätzlich ist Dawandas Vorbild, das US-Unternehmen Etsy, mittlerweile auch in Deutschland vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /