Abo
  • Services:

Berliner Startup: Dawanda entlässt ein Viertel der Mitarbeiter

Bei Dawanda, dem Online-Marktplatz für selbstgemachte Produkte, müssen 60 Mitarbeiter gehen - von insgesamt nur 230. Der Rauswurf eines Viertels der Beschäftigten soll dem Unternehmen helfen, aus den roten Zahlen herauszukommen. Die Konkurrenz von Amazon und Etsy ist offenbar stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Dawanda entlässt einen großen Teil seiner Mitarbeiter.
Dawanda entlässt einen großen Teil seiner Mitarbeiter. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Das Berliner Startup Dawanda hat nach eigenen Angaben 60 Mitarbeitern gekündigt. Bei einer Gesamtanzahl von 230 Mitarbeitern entspricht dies einem Viertel der Belegschaft. Die Information zu den Entlassungen hat Dawanda exklusiv der Internetseite Gründerszene.de mitgeteilt.

Online-Marktplatz für Selbstgemachtes

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt

Dawanda ist ein Online-Marktplatz, auf dem die Nutzer selbstgemachte Produkte vertreiben können. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und war bis vor kurzem einer der wenigen Anbieter für derartige Produkte in Deutschland.

Der Stellenabbau soll alle Bereiche des Unternehmens betreffen, konzentrieren wird es sich allerdings auf das Marketing und administrative Funktionen. Neben dem Hauptsitz in Berlin sollen auch Mitarbeiter in den Büros in Spanien und Polen von Entlassungen betroffen sein.

Dawanda will sich gesundschrumpfen

Wie die Geschäftsführung mitteilt, seien die Entlassungen kein Eingeständnis, dass das Geschäftsmodell nicht funktioniere. 2016 machte das Unternehmen nach eigenen Angaben allerdings 4,2 Millionen Euro Verluste vor Steuern. Mit dem Stellenabbau soll die zweite Jahreshälfte 2017 wieder profitabel werden.

Dawanda hat mittlerweile finanzstarke Konkurrenz in Deutschland bekommen: Amazon bietet mittlerweile mit Handmade einen eigenen Marktplatz für Selbstgemachtes an. Die Gebühren für Verkäufer sind bei Amazon allerdings höher als bei anderen Wettbewerbern. Zusätzlich ist Dawandas Vorbild, das US-Unternehmen Etsy, mittlerweile auch in Deutschland vertreten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Palerider 03. Jul 2017

Würde ein native speaker statt StartUp StartStuck verstehen? Nicht, dass uns das in D...

Eheran 02. Jul 2017

10 Leute die pro Stunde 5 Händler überprüfen (Stichprobenartig 5 Artikel), d.h. pro...

Prinzeumel 01. Jul 2017

Fakenews ^-^


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /