Abo
  • Services:
Anzeige
Packstation von Amazon in den USA
Packstation von Amazon in den USA (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Berlin und München: Amazon Locker wird in Deutschland getestet

Packstation von Amazon in den USA
Packstation von Amazon in den USA (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

In Berlin und München probiert Amazon mit Locker eigene Packstationen aus. Laut dem Text der Amazon-Stellengesuche soll das Locker-Netzwerk europaweit aufgebaut werden.

Amazon führt testweise eigene Packstationen für Pakete ein. Begonnen werde in den Städten München und Berlin, sagte Bernd Schwenger, Chef von Amazon Logistics in Deutschland, der Wirtschaftswoche. In seinen Büros und Logistikzentren teste Amazon Locker bereits mit seinen Beschäftigten.

Anzeige

"Wir werden bald darüber entscheiden, ob wir die Amazon Locker auch unseren deutschen Kunden anbieten. Dabei sind wir in enger Absprache mit unseren Lieferpartnern.", sagte er.

Die DHL - die Paketsparte der Deutschen Post - betreibt in Deutschland bereits rund 2.750 Packstationen. Bundesweit gibt es weit über 8 Millionen registrierte Kunden. Mehr als die Hälfte der 2,1 Milliarden Pakete, die in Deutschland verschickt wurden, kamen im Jahr 2014 aus dem Onlinehandel und von anderen Versendern. Die DHL bietet einen persönlichen Paketbriefkasten an, bei dem Kunde und Paketzusteller einen elektronischen Schlüssel haben. Pakete sollen so direkt vor der Haustür ankommen, auch wenn niemand zu Hause ist. "Seit 2015 ist der Kasten bundesweit verfügbar und inzwischen gibt es davon auch bereits eine Mehrfamilienhaus-Version, die wir mit der Vonovia in mehreren Häusern in Dortmund und Berlin eingeführt haben. Aktuell kommen mehrere Standorte in Berlin hinzu", sagte DHL-Sprecherin Dunja Kuhlmann Golem.de.

Laut dem Text der Amazon-Stellengesuche soll das Locker-Netzwerk europaweit aufgebaut werden. Transportation Manager für den Bereich Locker, die das Packstation-System aufbauen sollen, werden für die Standorte München, Paris und Luxemburg gesucht.

Schon seit einigen Jahren betreibt der Onlinehändler mit Amazon Locker in den USA eigene Paketstationen, in denen Kunden ihre Lieferungen abholen können. Das System existiert auch in Großbritannien in zahlreichen Städten. Die Packstationen stehen dort auf öffentlichen Plätzen, in Einkaufszentren oder Supermärkten, in Drogerien, Metzgereien und Bibliotheken.


eye home zur Startseite
Autorjha 03. Aug 2016

... immer wieder ein Schritt Richtung Kundenservice. Ich selbst benötige gar keine...

MFGSparka 18. Jul 2016

Ich wohne in München, da liefert beispielsweie Amazon mit dem eigenen Lieferdienst. Der...

Doedelf 18. Jul 2016

Ich denk mir das einfach ein stück weiter, wenn Amazon immer mehr seine logistik selbst...

GTaur 18. Jul 2016

Mit etwas "Glück" sorgt dies dafür, dass DHL mehr von seinen Packstationen aufstellt. Bei...

Bautz 17. Jul 2016

Perso wäre da ne sinnvolle alternative um rauszufinden ob der der vor mir steht der ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  2. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  3. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  4. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  5. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  6. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  7. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  8. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  9. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  10. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  1. Re: äußerst überraschend

    crazypsycho | 07:08

  2. Für mich als möglicher Käufer ...

    MrReset | 07:01

  3. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Aki-San | 06:58

  4. Re: Gibt eigentlich noch neue normale offline Autos?

    chefin | 06:57

  5. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Aki-San | 06:51


  1. 07:18

  2. 18:19

  3. 17:43

  4. 17:38

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:24

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel