• IT-Karriere:
  • Services:

Berlin: Telekom wird 1 Million Haushalte mit FTTH ausbauen

Es ist das größte Glasfaser-Ausbauprojekt im Bundesgebiet. Seit Jahren suchte die Telekom dafür vergeblich einen Partner.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Magenterisierung der Hauptstadt
Die Magenterisierung der Hauptstadt (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom wird eine Million FTTH-Anschlüsse in Berlin errichten. Das gab das Unternehmen am 12. März 2021 bekannt. Die ersten 600.000 Anschlüsse will der Netzbetreiber nach eigenen Angaben bis Ende 2025 fertigstellen, insgesamt sollen es in den nächsten gut sechs Jahren eine Million werden. Damit startet die Telekom das größte Glasfaser-Ausbauprojekt im Bundesgebiet.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Die Telekom bekommt "keine staatliche Förderung - alles selbst finanziert", sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage.

Glasfaser bis ins Haus ist in Berlin noch kaum verfügbar. In einem Glasfaserranking vom Juni 2020 ist Berlin nur zu 5 Prozent mit FTTH versorgt. Nicht einmal die Schulen sind vernetzt: Auf Anfrage der BBZ (Berliner Bildungszeitschrift) der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vom Juli/August 2020 räumte die zuständige Senatsverwaltung ein, dass aktuell keine der mehr als 600 allgemeinbildenden Schulen in der Stadt an das Glasfasernetz angeschlossen sei.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) erklärte: "Die Berlinerinnen und Berliner brauchen schnelles Internet im Festnetz - und zwar in allen Bezirken, in den Innenstadtbezirken genauso wie in den Randgebieten. Ich freue mich, dass wir durch die Zusammenarbeit mit der Telekom die Versorgung mit leistungsfähigem Breitband sicherstellen können und gleichzeitig durch effiziente Planung die Anzahl und das Ausmaß von Baustellen reduzieren."

Telekom-Technik-Chef sieht FTTC als Vorteil für Glasfaserausbau

Der Technik-Chef von Telekom Deutschland, Walter Goldenits, sagte, für die bevorstehenden Bauarbeiten seien durch den Vectoring-Ausbau gute Voraussetzungen geschaffen. So könne in weiten Teilen der Stadt auf Leerrohrsysteme zurückgegriffen werden. Dadurch werde weniger Tiefbau benötigt. Alternative Methoden wie Trenching oder Spülbohrungen kämen zum Einsatz.

Bereits vor zweieinhalb Jahren hatte die Telekom auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin einen kompletten Glasfaserausbau für die Berliner Haushalte angekündigt, wegen der hohen Kosten aber dafür einen Partner gesucht. Laut den Angaben verfügte die Telekom in Berlin damals nur noch über einen Marktanteil von 27 Prozent. Doch ein Partner ließ sich nicht finden. "Es gibt Gespräche mit unterschiedlichen Firmen zur Zusammenarbeit beim Breitbandausbau in Berlin, allerdings sind zurzeit noch keine Ergebnisse zu kommunizieren", sagte ein Telekom-Sprecher im September 2020. Große Festnetzbetreiber sind neben der Telekom in Berlin die Kabelnetzbetreiber Vodafone und Tele Columbus. Dazu kommen 1&1 Versatel, das zu United Internet gehört, und der britische Colt-Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  3. 4,19€

spezi 12. Mär 2021 / Themenstart

Kommt zunächst mal darauf an, welche Art von OPAL verbaut wurde. Manche OPAL-Varianten...

senf.dazu 12. Mär 2021 / Themenstart

In hinreichend großen Wohnblöcken vielleicht auch nicht. Denn bis zu den Nodesplits...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /