• IT-Karriere:
  • Services:

Berlin-Tag: Probleme für Apple-Nutzer bei Berliner Bildungsmesse

Der Berlin-Tag lief in diesem Jahr digital ab, Besucher konnten ihn per Stream verfolgen - allerdings nicht unbedingt, wenn sie ein Apple-Gerät besitzen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Wer Streams beispielsweise auf einem iPhone sehen wollte, sah nicht viel.
Wer Streams beispielsweise auf einem iPhone sehen wollte, sah nicht viel. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Beim Berlin-Tag, der Informationsmesse für Arbeit im Bildungsbereich, diesmal im Digitalformat, ist es zu spürbaren Pannen gekommen. Interessierte Nutzer mit iPhones und Apple-Computern konnten am 19. September 2020 zum Teil nicht auf das Angebot zugreifen, wie der Deutschen Presse-Agentur berichtet wurde.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Essen

Nach vergeblichen Versuchen, online Vorträge zu hören oder sich beraten zu lassen, erhielten sie am späten Vormittag eine E-Mail der Senatsverwaltung für Bildung: "Offensichtlich funktioniert die Einbindung der App auf Apple-Endgeräten nicht. Unser Partner ist mit Apple in Kontakt und arbeitet an einer schnellen Lösung."

Dann versicherte der Senat: "Sie erhalten eine Nachricht, sobald unser Partner mit Apple eine Lösung gefunden hat." Eine derartige Nachricht erfolgte im Tagesverlauf aber nicht mehr. Der Zugang mit iPhones und Mac-Computern sei während des gesamten Berlin-Tags nicht möglich gewesen, wurde berichtet.

Senat räumt Probleme ein

Nach dem Ende der Veranstaltung räumte der Senat in einer Bilanz am Rande kurz ein: "Einige von Ihnen haben uns von technischen Hürden berichtet. Viele konnten wir im laufenden Messegeschehen meistern. Ihre Hinweise fließen in die weitere Verbesserung des Berlin-Tags ein." Hintergründe zu der Panne wurden vom Senat nicht bekanntgegeben.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) sagte: "Mit dem ersten digitalen Berlin-Tag haben wir angemessen und innovativ auf die pandemiebedingten Herausforderungen reagiert." Mehr als 1.800 Gäste hätten Deutschlands größte Informationsmesse im Bildungsbereich online besucht und sich online bezüglich der Arbeit bei Schulen, Kitas, Kinder- und Jugendhilfe sowie Jugendämtern informiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 64,99€ (Release: 7. Mai)
  3. 16,29€

Peter V. 22. Sep 2020

Laut Senat waren es wohl immerhin fast 300 Leute. Von Problemen mit Android und Windows...

Peter V. 21. Sep 2020

Also laut Post in einem anderen Thread, hat es ja nicht funktioniert. Und ich meine...

Peter V. 21. Sep 2020

Updates für das Event? Gutes Zeitmanagement. Also ich bin auch nicht begeistert von...

isdi 21. Sep 2020

Thomas du hast absolut Recht. Technische Innovation war dabei eigentlich nur eine WebRTC...

isdi 21. Sep 2020

Servus! Also ich arbeite bei dem Startup und kann gerne ein paar Infos dazu abgeben: das...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /