Berlin: Pannen bei mobiler Videoüberwachung der Polizei

Die Berliner Polizei nutzt Videoanhänger, um öffentliche Plätze zu überwachen. Doch die Geräte fallen häufig aus und führen nicht zu Festnahmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linse einer Überwachungskamera
Linse einer Überwachungskamera (Bild: Geralt/Pixabay)

Die Berliner Polizei verfügt über mobile Anhänger mit Videokameras, mit denen sie öffentliche Plätze überwachen kann. Doch die umstrittene Technik macht vor allem Probleme. So konnte ein Videoanhänger im vergangenen Jahr "acht Monate aufgrund von konstruktionsbedingten Fehlern dauerhaft nicht eingesetzt werden", teilte der Senat auf Anfrage der CDU mit. "Auch bei dem zweiten Modell kam es vereinzelt zu technischen Problemen."

Stellenmarkt
  1. Buchhaltungsspezialist:in - lexoffice (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Technical Consultant Digitalisierung SAP (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln
Detailsuche

Eingeführt wurden die Anhänger 2017. An einem etwa sechs Meter langen ausfahrbaren Mast befinden sich bewegliche Kameras, die sich über einen Laptop steuern lassen. Polizisten können die Aufnahmen der Überwachungskameras live ansehen und speichern.

Insgesamt wurde die Überwachungstechnik demnach im ganzen Jahr 38 Mal eingesetzt, unter anderem am Kottbusser Tor in Kreuzberg, am Hermannplatz in Neukölln, am Alexanderplatz und an der Warschauer Straße am RAW-Gelände sowie anderen Orten, die die Polizei als kriminalitätsbelastete Orte ansieht.

Polizei sieht präventive Wirkung durch Verlagerung der Taten um wenige Meter

Verdächtige oder Kriminelle wurden jedoch durch die Überwachungsmaßnahme nicht ermittelt oder identifiziert. Die Polizei konstatierte: "Es wurden keine Strafverfahren eingeleitet." Vielmehr hätten die ausfahrbaren Masten zu einer Verlagerung der kriminellen Handlungen geführt.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dealer und Taschendiebe hätten ihre Taten angesichts der aufgestellten Überwachungskameras lieber ein paar Meter weiter durchgeführt. Das haben interne Auswertungen der Polizei ergeben. Die Polizei sieht darin "eine deutliche präventive Wirkung". Sie überlege allerdings, wie die Technik verbessert werden könne, um die Überwachungskameras "noch effektiver, effizienter und vielfältiger einzusetzen". Die Polizei hatte bei der Einführung der Technik sowohl auf eine abschreckende Wirkung, als auch auf Festnahmen gehofft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


topas08 15. Mär 2022

Frei nach dem Motto: Wir stellen (mit 5 Hinweisschildern, Neonpfeilen und...

023,-+ 14. Mär 2022

von wem, weiss ich auch nicht. Wie weit ist doch klar: Kamerareichweite...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
Artikel
  1. Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
    Entwickler im Ukrainekrieg
    "Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

    Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. Cloud API: Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen
    Cloud API
    Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen

    In nur wenigen Minuten sollen auch kleine Unternehmen künftig einen API-Zugang zu Whatsapp einrichten können - und das kostenfrei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /