Berlin EQ City: Mercedes verbindet E-Bikes und E-Auto zum Abo

Mercedes plant in Berlin ein Abo, mit dem Kunden neben einem Elektroauto auch ein E-Bike sowie ein monatliches Ladeguthaben zum Fixpreis erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes EQ City Abo
Mercedes EQ City Abo (Bild: Mercedes-Benz Berlin)

In Berlin startet noch im Oktober ein Pilotprojekt, bei dem es neben einem Mercedes EQA auch das E-Bike Power 7 von Swapfiets und ein monatliches Ladeguthaben gibt. Wartung und Service sind im Preis ebenfalls enthalten. Das Abo startet ab dem 18. Oktober 2021 und ist an einigen Standorten der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Manager Platform Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse AG, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Sana IT Services GmbH, Elmshorn
Detailsuche

Der Mercedes EQA 250 bietet eine Leistung von 140 kW und eine Reichweite nach WLTP von 426 Kilometern. Das Swapfiets Power 7 ist ein E-Bike mit sieben Gängen, einem 250-Watt-Motor und einer Reichweite von bis zu 145 Kilometern. Der Akku lässt sich herausnehmen und an einer Haushaltssteckdose innerhalb von 7,5 Stunden laden. Die Wartung des Fahrrads ist im Abopreis ebenfalls enthalten.

Das Mercedes-EQ City Abo kostet monatlich 799 Euro. Dazu kommt eine einmalige Gebühr in Höhe von 400 Euro. Im Preis enthalten ist die Miete eines EQA 250 mit Vollkaskoversicherung und einer Selbstbeteiligung von 1.500 Euro sowie Reifen, Wartung, Service und Hilfe bei Unfällen oder anderen Vorfällen. Die reguläre Abo-Laufzeit beträgt 24 Monate, kann aber mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist früher beendet werden. Im Vertrag ist eine monatliche Laufleistung von 1.250 Kilometern vereinbart. Wer mehr will, zahlt einen Aufpreis.

Ein monatliches Ladeguthaben von 100 Euro, das sich europaweit an über 200.000 Mercedes-me-Charge-Ladepunkten einlösen lässt, ist ebenfalls inklusive. Schon seit einiger Zeit bietet Mercedes den EQA auch solo als Abo an, was 749 Euro monatlich kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. Polyphony Digital: Entwickler deuten PC-Version von Gran Turismo 7 an
    Polyphony Digital
    Entwickler deuten PC-Version von Gran Turismo 7 an

    Das Team hinter Gran Turismo 7 gilt als detailversessen. Nun denkt es trotz technischer Herausforderungen über eine PC-Umsetzung nach.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis
     
    Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis

    Nur noch bis Mittwoch, 30. November! Geballtes IT-Know-how durch E-Learning-Kurse - für nur 50 Prozent des regulären Preises!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /