• IT-Karriere:
  • Services:

Berlin: Colt will sein Glasfasernetz für 5G Backhaul anbieten

Colt hat einen großen Bauabschnitt für 100 GBit/s Glasfaser in London fertiggestellt. In Berlin dauert es auch nicht mehr lange. Im Fokus ist auch das 5G-Netz.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau in Berlin von Colt
Netzausbau in Berlin von Colt (Bild: Colt)

Colt Technology Services hat den weiteren Ausbaus seines Glasfasernetzes in London fertiggestellt. Wie das Unternehmen am 9. Januar 2020 bekanntgab, wurden 110 km zusätzliche Leitungen in und um die britische Hauptstadt verlegt. In Berlin werde der neue Ausbau in diesem Jahr abgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Bonn, München
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

Diese Ausbauaktivitäten seien eine wichtige Voraussetzung für die flächendeckende Nutzung von 5G-Technologien. Carl Grivner, Chef von Colt Technology Services, sagte: "Wir wissen, dass Glasfaser im Boden immer wichtiger wird. Wir investieren bereits seit mehreren Jahren in unser eigenes Hochgeschwindigkeitsnetzwerk, das Colt IQ Network, weil wir wissen, dass es unser wertvollstes Kapital ist." Die Projekte, die Colt im vergangenen Jahr in Berlin, Osteuropa und Dublin angekündigt habe, kämen den Kunden jetzt zugute.

Der Ausbau der Mobilfunknetze erfordere die gleichzeitige Ausweitung der Glasfaserinfrastrukturen für den Backhaul, also die Anbindung der Mobilfunkstationen an übergeordnete Netzkomponenten. Die für 5G erforderlichen Bandbreiten und besseren Übertragungseigenschaften ließen sich zukunftsfähig nur mit Glasfaser abbilden, erklärte Colt.

Die Netzwerkerweiterungen in Berlin, Dublin und Osteuropa werden Mitte 2020 abgeschlossen sein. In Berlin werden rund 500 weitere Bürogebäude und Gewerbezentren angeschlossen. Insgesamt verlegt Colt über 100 km zusätzliche Glasfaserkabel in Berlin. Colt betreibt seit 1997 ein eigenes Metropolitan Area Network (MAN) in der Stadt mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 100 GBit/s. Im Zuge des Ausbaus schließt Colt unter anderem die Adlershof Science City an sein IQ Network an. Von Berlin aus wird ein Netzwerkring Warschau, Krakau, Brünn, Prag und Dresden miteinander verbinden. Ein zweiter Ring wird Klagenfurt in Österreich, Bratislava, Budapest, Bukarest, Sofia, Belgrad und Zagreb vernetzen.

Colt mit Hauptsitz in London gehört mehrheitlich den US-amerikanischen Fidelity Investments und ist in Luxemburg registriert. Kunden sind Konzerne und mittelständische Unternehmen, private Nutzer werden nicht bedient. In Deutschland konzentriert sich Colt Technology auf die zehn größten Städte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  3. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

M.P. 09. Jan 2020

Das ist ein Argument ...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /