Abo
  • Services:
Anzeige
Regionalzug mit WLAN
Regionalzug mit WLAN (Bild: Deutsche Bahn)

Berlin-Brandenburg: Test für kostenloses WLAN in Regionalzügen

Regionalzug mit WLAN
Regionalzug mit WLAN (Bild: Deutsche Bahn)

Auch im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg läuft endlich der WLAN-Ausbau an. Ziel ist es laut Deutsche Bahn, einen Großteil der DB-Regio-Flotte mit WLAN auszustatten.

In Berlin und Brandenburg soll ein WLAN-Pilotversuch ab Ende Mai/Anfang Juni starten. Das sagte ein Bahnsprecher der Deutschen Presse-Agentur. Nach Auskunft des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) sind dafür zwei Züge der Linien RE 3 (Stralsund-Berlin-Elsterwerda) und RE 5 (Rostock-Stralsund-Berlin-Wünsdorf) vorgesehen.

Anzeige

Der Pilotversuch Colibri soll etwa ein Jahr lang dauern. Angestrebt werde, kostenlose WLAN-Nutzung in den Zügen bei Neuausschreibungen in die Verkehrsverträge aufzunehmen, sagte eine VBB-Sprecherin. In der Versuchsphase sei der Internetzugang in den Zügen ebenfalls kostenlos.

Die Ostdeutsche Eisenbahn hatte im Herbst 2016 mit dem technischen Partner GSP das Pilotprojekt WLAN im Zug mit der Nummer 445.113 begonnen. Die private Eisenbahngesellschaft stattete einen Wagen ihres Kiss-Doppelstock-Zuges, der auf den Linien RE2 und RE4 unterwegs war, mit der Technik aus. Der Testbetrieb sei erfolgreich verlaufen, teilte die ODEG mit. Ab dem Jahr 2018 würden alle Züge auf den drei Strecken OE 65 (Cottbus-Zittau), RB 46 (Cottbus-Forst) und OE 64 (Görlitz-Hoyerswerda) mit WLAN-Modems ausgestattet.

Andere Bundesländer schon weiter

Bei der Einführung von Internetzugängen im regionalen Bahnverkehr liegen Berlin und Brandenburg hinter anderen Bundesländern zurück. Seit kurzem ist auf fünf Strecken in Sachsen-Anhalt kostenfreie WLAN-Nutzung möglich. Auch in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen fahren bereits Testzüge mit der Technik. Laut Bahn soll in dem Bundesland das erste Nahverkehrssystem komplett mit Netzzugang ausgestattet werden.

Seit Januar 2017 gibt es bei der Deutschen Bahn in beiden ICE-Klassen kostenlosen Netzzugang. Nutzern in der 2. Klasse stehen 200 MByte pro Tag zur Verfügung. Danach wird die Zugangsgeschwindigkeit gedrosselt. Noch im Laufe dieses Jahres soll es möglich sein, ein größeres Volumen hinzuzukaufen. In der 1. Klasse ist das Datenvolumen unbegrenzt und das Tempo höher.

Auch im Nahverkehr soll es ein einheitliches WLAN-Angebot geben. Ziel ist es nach Auskunft der Deutschen Bahn, einen Großteil der DB-Regio-Flotte bis 2020 mit WLAN auszustatten. Wie schnell dies erreicht werden könne, hänge von den Bundesländern und deren Gesellschaften ab, die die regionalen Verkehrsleistungen bestellen.


eye home zur Startseite
alberto180 02. Mai 2017

Wer sich die 4,50¤ für die Sitzplatzreservierung spart muss nicht rummotzen wenn er...

Themenstart

Spaghetticode 02. Mai 2017

a) Die 4,95 ¤ läppern sich schnell zu einem großen Betrag zusammen. Pendler mit 20 - 23...

Themenstart

triplekiller 02. Mai 2017

hier passiert noch weniger

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  3. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 03:29

  2. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  3. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  4. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  5. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel