Berlin: Bolt verklagt Uber wegen Wettbewerbsverzerrung

Uber soll seine Fahrer unter Druck setzen, wenn diese auch für Bolt fahren wollen. Durch Exklusivverträge gebe es zudem zu wenig Fahrer.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Bolt-Auto in Berlin
Ein Bolt-Auto in Berlin (Bild: Bolt)

Das estnische Unternehmen Bolt hat in Berlin zwei Klagen gegen Uber eingereicht. Bolt ist seit Juni 2021 wie Uber als Fahrdienstvermittler in der deutschen Hauptstadt unterwegs und sieht sich durch das Verhalten des US-amerikanischen Unternehmens behindert, wie die Wirtschaftswoche berichtet.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Vertriebssteuerung und -controlling (m/w/d)
    DANNEMANN Cigarrenfabrik GmbH, Lübbecke
  2. Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) im Lehrgebiet Programmiersysteme
    FernUniversität in Hagen, Hagen
Detailsuche

Hintergrund ist die Sperrung zahlreicher Uber-Fahrer, wenn sie auch Fahrten für Bolt annehmen. Mitarbeiter von Uber sollen die gesperrten Fahrer angerufen und ihnen erklärt haben, dass die Sperre erst wieder aufgehoben werde, wenn sie nicht mehr für Bolt fahren und ihre Konten dort löschen würden.

Eigentlich hatte Uber eine Unterlassungserklärung abgegeben, in der eine derartige Vorgehensweise explizit ausgeschlossen wird. Zudem hatte Uber in der Erklärung angekündigt, die Wiederaufnahme einzelner Fahrer nicht davon abhängig zu machen, ob diese bei Bolt registriert sind oder nicht.

Bolt sieht Vorgehen Ubers als Erpressung

Bolt verlangt im ersten der beiden Verfahren Schadenersatz und Auskunft über die Praxis, Fahrer zu sperren, wenn diese auch für Bolt fahren. Das Unternehmen sieht die Vorgehensweise Ubers als Erpressung an. Im zweiten Verfahren geht es um Exklusivverträge, die Uber seinen Fahrern anbietet. Der Wirtschaftswoche liegt ein derartiger Vertrag vor.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Darin wird den Fahrern versprochen, dass die an Uber anfallenden Provisionen gesenkt werden, wenn die Fahrer nur noch für Uber fahren. Normalerweise behält Uber 30 Prozent des Fahrpreises ein - bei Bolt sind es nur 15 Prozent. Bolt verlangt, dass Uber diese Exklusivbindung nicht mehr einsetzt. Zur Begründung heißt es, dass sie die verfügbare Zahl an Fahrern reduziere und so den Markteintritt und das Wachstum von Bolt behindere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /