Abo
  • Services:
Anzeige
Apple löscht Musik unter Umständen einfach so vom Smartphone des Nutzers.
Apple löscht Musik unter Umständen einfach so vom Smartphone des Nutzers. (Bild: Apple Music)

Bericht: Apple Music kann Songs im Hintergrund löschen

Apple löscht Musik unter Umständen einfach so vom Smartphone des Nutzers.
Apple löscht Musik unter Umständen einfach so vom Smartphone des Nutzers. (Bild: Apple Music)

Lust auf alte Lieblingssongs - aber dann sind die nicht mehr in der Bibliothek von Apple Music zu finden? Das kann offenbar passieren, weil Apple die Musik von den Geräten des Nutzers einfach so löschen kann.

Apple ist laut einem Bericht von Mac & i bei seinem Streaming-Abodienst Apple Music in der Lage, ohne eine Benachrichtigung des Nutzers einzelne Songs oder ganze Alben aus der Bibliothek zu löschen. Das bedeutet: Wer etwa eine mühsam zusammengestellte Playlist nach langer Zeit mal wieder anhören möchte, kann nicht sicher sein, dass alle Songs darin noch enthalten sind.

Anzeige

Grund für eine Löschung könnte etwa sein, dass die Plattenfirma die Lizenz für die Nutzung auf Apple Music zurückgezogen hat - was aus verschiedenen Gründen auch recht kurzfristig passieren kann. Nicht betroffen ist Musik, die der Nutzer bei iTunes gekauft oder manuell per CD seiner Bibliothek hinzugefügt hat.

Bei Apple Music entfernte Lieder werden ausgegraut, dazu kommt in der - meist nicht aktivierten - Spalte "iCloud-Status" die Bemerkung "Nicht mehr verfügbar". Eine Mitteilung, E-Mail oder Ähnliches gibt es nicht. Immerhin ist es möglich, eine intelligente Wiedergabeliste für alle Songs zu erstellen, deren Status eben "Nicht mehr verfügbar" lautet.

In der Apple-Music-Bibliothek des Autors dieses Artikels gab es bei knapp 1.700 Titeln immerhin einen Song, der "Nicht mehr verfügbar" ist und offenbar gelöscht wurde - nicht viel, aber trotzdem ärgerlich.

Einen minimalen, wenn auch in der Praxis nicht dauerhaft funktionierenden Schutz gibt es lediglich, indem der Nutzer das Gerät mit der Musik offline nimmt - so lange kann Apple die Bibliothek schließlich nicht aktualisieren. Unklar ist, ob es bei anderen Portalen wie Spotify ähnliche Vereinbarungen mit den Plattenfirmen gibt.


eye home zur Startseite
baltasaronmeth 21. Feb 2017

Das ist nicht Sonnenklar, das ist nur schlüssig, wenn man drüber nachdenkt. Dass es da...

skinnie 13. Feb 2017

Download (natürlich ohne DRM) kaufen ist nicht per Streaming mieten.

Huetti 13. Feb 2017

Nein. Nur weil der Song nicht mehr gestreamed wird, sondern direkt von deinem Gerät...

opodeldox 12. Feb 2017

Können sie nicht. AGB können für zukünftige Vertrage geändert werden, für bestehende...

opodeldox 12. Feb 2017

Kann ich dir sagen. Hier geht es um digitale Musik, nicht um Situationen die soziale...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. Seitenbau GmbH, Konstanz
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Protesten

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    violator | 22:09

  2. Re: Der Tag an dem die Freiheit starb

    teenriot* | 22:05

  3. Re: Abzocke, nichts als Abzocke!

    crazypsycho | 22:02

  4. Re: Wer hat uns verraten? Die...

    HorkheimerAnders | 22:01

  5. Re: Kreative...

    nachgefragt | 21:55


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel