Abo
  • Services:
Anzeige
Beosound Moment
Beosound Moment (Bild: Bang & Olufsen)

Beosound Moment: Musikplayer von Bang & Olufsen mit Holznavigation

Beosound Moment
Beosound Moment (Bild: Bang & Olufsen)

Bang & Olufsen hat mit dem Beosound Moment einen Medienplayer in Form eines Tablets vorgestellt. Die Holzoberfläche auf der einen Seite ist berührungsempfindlich und erlaubt die Steuerung der Musikwiedergabe. Auf der Rückseite ist ein Touchscreen untergebracht.

Anzeige

Das Beosound Moment von Bang & Olufsen ist ein Tablet, mit dem die Musik in der Cloud abgespielt und gesteuert werden kann. Das Gerät besitzt nicht nur interessante Eingabefunktionen, sondern soll auch von den Hörgewohnheiten seines Besitzers lernen.

  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)

Der auffälligste Teil des Moment dürfte seine hölzerne Rückseite sein. Ein eingravierter Ring erlaubt die Steuerung der Musik und die Lautstärkeregelung. Dieses hölzerne Click Wheel kommt ohne mechanische Teile aus und funktioniert nach Angaben von Bang & Olufsen wie ein Touchpad. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine weitere ringförmige Steuerung sowie links daneben ein Display. Damit kann die Musiksammlung durchsucht oder ein Internetradio ausgewählt werden. Auf dem Display kann der Benutzer auch ein Farbrad bedienen - die Farben beschreiben die Musikstimmung, wobei im Zentrum des Rades die Musikstücke abgelegt sind, die häufiger abgespielt werden und außen die seltener abgehörten Tracks.

Das Beosound Moment merkt sich zudem, wann der Anwender die Musik abgespielt hat und versucht beim nächsten Mal, wenn auf der hölzernen Oberfläche die Playfunktion ausgewählt wird, zur Tageszeit passende Musik abzuspielen.

Zum Tablet gehört eine Halterung, auf der das Gerät geladen und aufbewahrt wird. Die Halterung verfügt über Tonanschlüsse und kann auch per Bluetooth mit dem Smartphone oder Lautsprechern Kontakt aufnehmen. Übers Netz kann auch auf Spotify oder Deezer zugegriffen werden. Weitere technische Daten liegen noch nicht vor.

Beosound Moment von Bang & Olufsen soll Ende Januar 2015 in den Handel kommen und 2.200 Euro kosten. Im Preis enthalten ist eine zwölfmonatige Premiummitgliedschaft bei Deezer.


eye home zur Startseite
pope_78 11. Jan 2015

Sieht für mich wie ein Nexus 7 von 2012 aus das integriert wurde. Aber Design technisch...

nykiel.marek 09. Jan 2015

B&O ist doch immer zu teuer :D LG, MN



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nürnberg
  2. Comline AG, Dortmund
  3. über Duerenhoff GmbH, Essen
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Link

    xeneo23 | 02:41

  2. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    sofries | 02:22

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    berritorre | 02:13

  4. Re: Abmahnanwälte dürften sich freuen

    p4m | 02:12

  5. Re: Drohnenkrieg ist aber sicher nur solange ok

    Oh je | 02:08


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel