Abo
  • Services:
Anzeige
Beosound Moment
Beosound Moment (Bild: Bang & Olufsen)

Beosound Moment: Musikplayer von Bang & Olufsen mit Holznavigation

Beosound Moment
Beosound Moment (Bild: Bang & Olufsen)

Bang & Olufsen hat mit dem Beosound Moment einen Medienplayer in Form eines Tablets vorgestellt. Die Holzoberfläche auf der einen Seite ist berührungsempfindlich und erlaubt die Steuerung der Musikwiedergabe. Auf der Rückseite ist ein Touchscreen untergebracht.

Anzeige

Das Beosound Moment von Bang & Olufsen ist ein Tablet, mit dem die Musik in der Cloud abgespielt und gesteuert werden kann. Das Gerät besitzt nicht nur interessante Eingabefunktionen, sondern soll auch von den Hörgewohnheiten seines Besitzers lernen.

  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
  • Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)
Beosound Moment von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)

Der auffälligste Teil des Moment dürfte seine hölzerne Rückseite sein. Ein eingravierter Ring erlaubt die Steuerung der Musik und die Lautstärkeregelung. Dieses hölzerne Click Wheel kommt ohne mechanische Teile aus und funktioniert nach Angaben von Bang & Olufsen wie ein Touchpad. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine weitere ringförmige Steuerung sowie links daneben ein Display. Damit kann die Musiksammlung durchsucht oder ein Internetradio ausgewählt werden. Auf dem Display kann der Benutzer auch ein Farbrad bedienen - die Farben beschreiben die Musikstimmung, wobei im Zentrum des Rades die Musikstücke abgelegt sind, die häufiger abgespielt werden und außen die seltener abgehörten Tracks.

Das Beosound Moment merkt sich zudem, wann der Anwender die Musik abgespielt hat und versucht beim nächsten Mal, wenn auf der hölzernen Oberfläche die Playfunktion ausgewählt wird, zur Tageszeit passende Musik abzuspielen.

Zum Tablet gehört eine Halterung, auf der das Gerät geladen und aufbewahrt wird. Die Halterung verfügt über Tonanschlüsse und kann auch per Bluetooth mit dem Smartphone oder Lautsprechern Kontakt aufnehmen. Übers Netz kann auch auf Spotify oder Deezer zugegriffen werden. Weitere technische Daten liegen noch nicht vor.

Beosound Moment von Bang & Olufsen soll Ende Januar 2015 in den Handel kommen und 2.200 Euro kosten. Im Preis enthalten ist eine zwölfmonatige Premiummitgliedschaft bei Deezer.


eye home zur Startseite
pope_78 11. Jan 2015

Sieht für mich wie ein Nexus 7 von 2012 aus das integriert wurde. Aber Design technisch...

nykiel.marek 09. Jan 2015

B&O ist doch immer zu teuer :D LG, MN



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Immendingen
  2. Continental AG, Hannover
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Einheit kn/h

    Arsenal | 17:24

  2. Re: Völliger Bullshit

    KillerSoftware | 17:24

  3. Re: Richtig und gut so

    Cassiel | 17:22

  4. Re: Und wo ist das Problem?

    Tuxgamer12 | 17:20

  5. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    Kleba | 17:19


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel