Abo
  • Services:
Anzeige
God Mode schafft horizontales Scrollen ab.
God Mode schafft horizontales Scrollen ab. (Bild: Netflix/Screenshot:Golem.de)

Benutzeroberfläche: God Mode für Netflix

God Mode schafft horizontales Scrollen ab.
God Mode schafft horizontales Scrollen ab. (Bild: Netflix/Screenshot:Golem.de)

Entwickler Renan Cakirerk hat es mit einem einfachen Browser-Bookmarklet geschafft, die Benutzeroberfläche von Netflix ergonomischer zu machen. Der Benutzer muss im Streamingdienst dadurch nicht mehr horizontal scrollen.

Anzeige

Das Benutzerinterface des Videostreamingdienstes Netflix ist auf praktisch allen Endgeräten gleich aufgebaut. Die Filmübersicht wird in langen, horizontal scrollbaren Titelbildern dargestellt, die nach Genre sortiert sind. Auf dem Smartphone und Tablet mag das dank der Touchscreens gut funktionieren, doch auf dem Desktop ist der Anwender meist auf die Maus angewiesen.

  • Netflix vor der God-Mode-Aktivierung (Screenshot: Golem.de)
  • Netflix nach der God-Mode-Aktivierung  (Screenshot: Golem.de)
Netflix vor der God-Mode-Aktivierung (Screenshot: Golem.de)

Zudem wird es dem Anwender schwer gemacht, sich eine Gesamtübersicht anzusehen, da immer ein Teil der Titel verdeckt ist. Mit einem Bookmarklet für den Webbrowser hat Entwickler Renan Cakirerk Abhilfe geschaffen.

Zieht man es in die Schnellstartleiste des Browsers und ruft dann Netflix auf, muss das als God Mode titulierte Bookmarklet nur noch angeklickt werden. Fortan werden alle Filmcover in Zeilen und Spalten dargestellt. Gescrollt wird nur noch vertikal, und die Übersicht ist deutlich besser.

Das God-Mode-Bookmarklet ist kostenlos von der Website des Entwicklers herunterzuziehen.


eye home zur Startseite
crmsnrzl 21. Mai 2015

Ketzer. Das sind Webdesigner!

theonlyone 19. Mär 2015

Darüber hättest du mal einen Artikel schreiben sollen ! Damit da jeder von erfährt...

LH 19. Mär 2015

Korrekt. Netflix will eben eher viele Kategorien anteasern, als denn viele Filme auf der...

Onbak 19. Mär 2015

kwt

SchmuseTigger 19. Mär 2015

Für Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/netflix-enhancer-old...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Harvey Nash GmbH, Frankfurt am Main oder Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. KirchenSoftware & Consulting, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 65" Super-UHD für 1.799,99€ statt 1.988,90€ im Preisvergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 619€)
  3. (u. a. 20% Rabatt auf ausgewählte FSP-Netzteile)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

  1. Re: Interessanter Preis....

    slead | 20:06

  2. Hauptsache...

    Schmadin | 20:04

  3. Re: GUI

    ArcherV | 19:59

  4. Re: Und in Deutschland?

    nicoledos | 19:58

  5. Re: DSLRs?

    ArcherV | 19:48


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel