Abo
  • Services:

Benutzeroberfläche: God Mode für Netflix

Entwickler Renan Cakirerk hat es mit einem einfachen Browser-Bookmarklet geschafft, die Benutzeroberfläche von Netflix ergonomischer zu machen. Der Benutzer muss im Streamingdienst dadurch nicht mehr horizontal scrollen.

Artikel veröffentlicht am ,
God Mode schafft horizontales Scrollen ab.
God Mode schafft horizontales Scrollen ab. (Bild: Netflix/Screenshot:Golem.de)

Das Benutzerinterface des Videostreamingdienstes Netflix ist auf praktisch allen Endgeräten gleich aufgebaut. Die Filmübersicht wird in langen, horizontal scrollbaren Titelbildern dargestellt, die nach Genre sortiert sind. Auf dem Smartphone und Tablet mag das dank der Touchscreens gut funktionieren, doch auf dem Desktop ist der Anwender meist auf die Maus angewiesen.

  • Netflix vor der God-Mode-Aktivierung (Screenshot: Golem.de)
  • Netflix nach der God-Mode-Aktivierung  (Screenshot: Golem.de)
Netflix vor der God-Mode-Aktivierung (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. DATEV eG, Nürnberg

Zudem wird es dem Anwender schwer gemacht, sich eine Gesamtübersicht anzusehen, da immer ein Teil der Titel verdeckt ist. Mit einem Bookmarklet für den Webbrowser hat Entwickler Renan Cakirerk Abhilfe geschaffen.

Zieht man es in die Schnellstartleiste des Browsers und ruft dann Netflix auf, muss das als God Mode titulierte Bookmarklet nur noch angeklickt werden. Fortan werden alle Filmcover in Zeilen und Spalten dargestellt. Gescrollt wird nur noch vertikal, und die Übersicht ist deutlich besser.

Das God-Mode-Bookmarklet ist kostenlos von der Website des Entwicklers herunterzuziehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€
  4. (-58%) 23,99€

crmsnrzl 21. Mai 2015

Ketzer. Das sind Webdesigner!

theonlyone 19. Mär 2015

Darüber hättest du mal einen Artikel schreiben sollen ! Damit da jeder von erfährt...

LH 19. Mär 2015

Korrekt. Netflix will eben eher viele Kategorien anteasern, als denn viele Filme auf der...

Onbak 19. Mär 2015

kwt

SchmuseTigger 19. Mär 2015

Für Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/netflix-enhancer-old...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /