• IT-Karriere:
  • Services:

Bentgate: Sammelklage wegen Touch Disease beim iPhone 6 Plus

Konstruktionsfehler beim iPhone 6 Plus führen dazu, dass Teile der Platine zu hohen Belastungen ausgesetzt werden. Die Folge sind nicht reagierende Touchscreens. Nun gibt es Sammelklagen in den USA, denen sich bereits rund 10.000 Menschen angeschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iPhone 6 Plus von Defekten geplagt
iPhone 6 Plus von Defekten geplagt (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Beim iPhone 6 Plus und gelegentlich auch beim iPhone 6 können Fehler auftreten, die zum Ausfall des Touchscreens führen. Vor knapp zwei Jahren verursachte der sogenannte Bentgate-Skandal Aufregung bei Besitzern des iPhone 6 und des iPhone 6 plus. Damals ging es darum, dass sich die Smartphones beim Tragen in der Hosentasche zu leicht verbögen. Das iPhone selbst blieb dabei meist unbeschädigt, doch nun scheinen sich Spätfolgen in Form defekter Touchscreens zu zeigen.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Die Fehlersymptomatik wurde Touch Disease getauft. Laut einem Bericht von Motherboard wurde eine laufende Sammelklage gegen Apple ausgeweitet. Drei weitere Kanzleien sollen sich der Klage der Kunden angeschlossen haben, so dass mittlerweile geschätzt 10.000 Menschen gegen Apple vorgehen.

Die Reparatur umfasst einen Austausch des Logic Boards des iPhone 6 Plus. Dieses kostet 351,10 Euro. Doch der Fehler, der mit großer Wahrscheinlichkeit durch eine zu hohe Belastung der Hauptplatine entsteht, soll auch nach der Reparatur wieder auftreten.

Das Reparaturportal iFixit fragte bei Apple-unabhängigen Werkstätten nach und bekam Hinweise, dass der Fehler häufig bei leicht verbogenen iPhones auftrete. Der Touchscreen reagiere dann nicht mehr, oft zeige sich auch eine flackernde Leiste am oberen Displayrand.

Ein Displaytausch behebt den Fehler offenbar nicht. Laut iFixit befindet sich das Problem auf der Hauptplatine, auf der sich der Touchscreen-Controller befindet. Scheinbar werden durch das Verbiegen Lötverbindungen zerstört, was die Ursache für die Ausfälle sein könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Nikolai 11. Okt 2016

Such mal nach dem Begriff "Keimtheorie". Es reicht wenn der Mangel bereits "im Keim...

DrWatson 11. Okt 2016

Sammelklage heißt Jahre- oder Jahrzehntelange Gerichtsprozesse bei denen am Ende nur die...

HubertHans 11. Okt 2016

? Dein gesunder Menschenverstand sagt dir, das es nicht drunter geht. Deswegen kplatt...

ano nym 11. Okt 2016

Das ist ein länger bekanntes Problem. Hier ein Video von April. Lang, aber interessant...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /