Bentgate: Sammelklage wegen Touch Disease beim iPhone 6 Plus

Konstruktionsfehler beim iPhone 6 Plus führen dazu, dass Teile der Platine zu hohen Belastungen ausgesetzt werden. Die Folge sind nicht reagierende Touchscreens. Nun gibt es Sammelklagen in den USA, denen sich bereits rund 10.000 Menschen angeschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iPhone 6 Plus von Defekten geplagt
iPhone 6 Plus von Defekten geplagt (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Beim iPhone 6 Plus und gelegentlich auch beim iPhone 6 können Fehler auftreten, die zum Ausfall des Touchscreens führen. Vor knapp zwei Jahren verursachte der sogenannte Bentgate-Skandal Aufregung bei Besitzern des iPhone 6 und des iPhone 6 plus. Damals ging es darum, dass sich die Smartphones beim Tragen in der Hosentasche zu leicht verbögen. Das iPhone selbst blieb dabei meist unbeschädigt, doch nun scheinen sich Spätfolgen in Form defekter Touchscreens zu zeigen.

Stellenmarkt
  1. Fachassistent/in (m/w/d)
    KDN.sozial, Paderborn
  2. Geschäftsbereichsleiter IT (m/w/d)
    Klinikum Bayreuth GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Die Fehlersymptomatik wurde Touch Disease getauft. Laut einem Bericht von Motherboard wurde eine laufende Sammelklage gegen Apple ausgeweitet. Drei weitere Kanzleien sollen sich der Klage der Kunden angeschlossen haben, so dass mittlerweile geschätzt 10.000 Menschen gegen Apple vorgehen.

Die Reparatur umfasst einen Austausch des Logic Boards des iPhone 6 Plus. Dieses kostet 351,10 Euro. Doch der Fehler, der mit großer Wahrscheinlichkeit durch eine zu hohe Belastung der Hauptplatine entsteht, soll auch nach der Reparatur wieder auftreten.

Das Reparaturportal iFixit fragte bei Apple-unabhängigen Werkstätten nach und bekam Hinweise, dass der Fehler häufig bei leicht verbogenen iPhones auftrete. Der Touchscreen reagiere dann nicht mehr, oft zeige sich auch eine flackernde Leiste am oberen Displayrand.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Displaytausch behebt den Fehler offenbar nicht. Laut iFixit befindet sich das Problem auf der Hauptplatine, auf der sich der Touchscreen-Controller befindet. Scheinbar werden durch das Verbiegen Lötverbindungen zerstört, was die Ursache für die Ausfälle sein könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nikolai 11. Okt 2016

Such mal nach dem Begriff "Keimtheorie". Es reicht wenn der Mangel bereits "im Keim...

DrWatson 11. Okt 2016

Sammelklage heißt Jahre- oder Jahrzehntelange Gerichtsprozesse bei denen am Ende nur die...

HubertHans 11. Okt 2016

? Dein gesunder Menschenverstand sagt dir, das es nicht drunter geht. Deswegen kplatt...

ano nym 11. Okt 2016

Das ist ein länger bekanntes Problem. Hier ein Video von April. Lang, aber interessant...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /