Abo
  • Services:
Anzeige
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest (Bild: Squaretrade)

Bendgate: Galaxy S6 Edge verbiegt sich genau wie das iPhone 6 Plus

Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest (Bild: Squaretrade)

Nach den ersten Berichten von verbogenen iPhone 6 entwickelte sich schnell der Begriff Bendgate. Nun wurde in einem Belastungstest gezeigt, dass sich auch das Samsung Galaxy S6 Edge bei gleicher Belastung verbiegt. Allerdings splittert auch der Glasrand.

Anzeige

Das Samsung Galaxy S6 Edge verbiegt sich unter einer Last von 50 Kilogramm auf die Gehäusemitte. Dabei splittert auch das Glas vom gebogenen Rand her weg zur Gerätemitte hin. Das hat in einem Vergleichstest die Website Squaretrade mit einem Gerät ermittelt, das einen Keil quer auf die Smartphone-Mitte drückt. Sowohl beim iPhone 6 Plus als beim Galaxy S6 Edge liegt die Belastungsgrenze bei rund 50 Kilogramm. Dann verbiegt sich das Alugehäuse irreversibel, wobei die Smartphones in beiden Fällen noch weiter nutzbar sind. Die Tester bemerkten allerdings, dass der Benutzer des Samsung-Geräts Gefahr läuft, Scherben in der Hosentasche vorzufinden, wenn das Gerät über Gebühr belastet wird.

Beim iPhone 6 Plus zersplittert das Display erst bei 81 Kilogramm Druckbelastung. Leider hat Squaretrade bislang das eher vergleichbare Samsung Galaxy S6 dem Test nicht unterzogen. Es besitzt kein gebogenes Display, sondern ist zumindest äußerlich sehr ähnlich aufgebaut wie das iPhone 6 Plus. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis jemand diesen Test nachholt.

Squaretrade hat auch das neue HTC One M9 eingespannt. Hier muss eine Last von 54,4 Kilogramm aufgewendet werden, bis sich das Gerät verbiegt. Aufgrund der Versuchsanordnung, die den Druck auf die Gerätemitte ausübt, wird dann allerdings auch der Ein-/Ausschaltknopf beschädigt und das HTC-Smartphone lässt sich so nicht mehr nutzen.

Beim iPhone 6 Plus beklagten sich einige Nutzer, dass sich ihr Gerät dauerhaft verbiege, wenn sich der Nutzer etwa mit dem Gerät in der Tasche hinsetze. Apple wies auf eine geringe Anzahl von Benutzerbeschwerden hin.


eye home zur Startseite
bofhl 07. Apr 2015

Das beweist nur eines, dass eben alles zerstört werden kann!

bofhl 07. Apr 2015

He, sei nicht so - die wollten ja zeigen, dass das S6edge schlechter als das iPhone6 ist...

bofhl 07. Apr 2015

Du scheints noch nicht so eine moderne Hose gesehen zu haben - da kannst du außer einen...

Bassa 06. Apr 2015

Warum sollte man sich bei jemandem, der so selektiv liest wie Du, eigentlich noch weiter...

zu Gast 06. Apr 2015

Achso wart mal, ist zwar nicht von dir aber diese Aussage soll "hieb und stichfest...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 55,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Braineh | 10:01

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    igor37 | 10:00

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    deinkeks | 09:59

  4. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Areon | 09:52

  5. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Areon | 09:48


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel