Abo
  • Services:
Anzeige
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest (Bild: Squaretrade)

Bendgate: Galaxy S6 Edge verbiegt sich genau wie das iPhone 6 Plus

Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest
Das Samsung Galaxy S6 Edge im Belastungstest (Bild: Squaretrade)

Nach den ersten Berichten von verbogenen iPhone 6 entwickelte sich schnell der Begriff Bendgate. Nun wurde in einem Belastungstest gezeigt, dass sich auch das Samsung Galaxy S6 Edge bei gleicher Belastung verbiegt. Allerdings splittert auch der Glasrand.

Anzeige

Das Samsung Galaxy S6 Edge verbiegt sich unter einer Last von 50 Kilogramm auf die Gehäusemitte. Dabei splittert auch das Glas vom gebogenen Rand her weg zur Gerätemitte hin. Das hat in einem Vergleichstest die Website Squaretrade mit einem Gerät ermittelt, das einen Keil quer auf die Smartphone-Mitte drückt. Sowohl beim iPhone 6 Plus als beim Galaxy S6 Edge liegt die Belastungsgrenze bei rund 50 Kilogramm. Dann verbiegt sich das Alugehäuse irreversibel, wobei die Smartphones in beiden Fällen noch weiter nutzbar sind. Die Tester bemerkten allerdings, dass der Benutzer des Samsung-Geräts Gefahr läuft, Scherben in der Hosentasche vorzufinden, wenn das Gerät über Gebühr belastet wird.

Beim iPhone 6 Plus zersplittert das Display erst bei 81 Kilogramm Druckbelastung. Leider hat Squaretrade bislang das eher vergleichbare Samsung Galaxy S6 dem Test nicht unterzogen. Es besitzt kein gebogenes Display, sondern ist zumindest äußerlich sehr ähnlich aufgebaut wie das iPhone 6 Plus. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis jemand diesen Test nachholt.

Squaretrade hat auch das neue HTC One M9 eingespannt. Hier muss eine Last von 54,4 Kilogramm aufgewendet werden, bis sich das Gerät verbiegt. Aufgrund der Versuchsanordnung, die den Druck auf die Gerätemitte ausübt, wird dann allerdings auch der Ein-/Ausschaltknopf beschädigt und das HTC-Smartphone lässt sich so nicht mehr nutzen.

Beim iPhone 6 Plus beklagten sich einige Nutzer, dass sich ihr Gerät dauerhaft verbiege, wenn sich der Nutzer etwa mit dem Gerät in der Tasche hinsetze. Apple wies auf eine geringe Anzahl von Benutzerbeschwerden hin.


eye home zur Startseite
bofhl 07. Apr 2015

Das beweist nur eines, dass eben alles zerstört werden kann!

bofhl 07. Apr 2015

He, sei nicht so - die wollten ja zeigen, dass das S6edge schlechter als das iPhone6 ist...

bofhl 07. Apr 2015

Du scheints noch nicht so eine moderne Hose gesehen zu haben - da kannst du außer einen...

Bassa 06. Apr 2015

Warum sollte man sich bei jemandem, der so selektiv liest wie Du, eigentlich noch weiter...

zu Gast 06. Apr 2015

Achso wart mal, ist zwar nicht von dir aber diese Aussage soll "hieb und stichfest...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
AMD A12-9800 im Test
Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
  1. CPU-Kühler Hersteller liefern Montagekits für AMDs Sockel AM4

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    cpt.dirk | 00:13

  2. Re: Werbung bewerten

    plutoniumsulfat | 00:08

  3. Re: Druck und Pumpleistung beim Test?

    FeHa | 00:07

  4. Re: Mit guten Beispiel vorangehen, Golem

    Vaako | 00:00

  5. Re: Nein, wohl aber noch unerfahren was...

    Technik Schaf | 19.02. 23:57


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel