Abo
  • Services:
Anzeige
Cinebench R11.5 auf Bay Trail
Cinebench R11.5 auf Bay Trail (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Benchmarks zu Bay Trail CPU wird doppelt, GPU dreimal so schnell

IDF

Anhand von Vorseriengeräten hat Intel die Leistung seiner neuen Tablet-Atoms vorgeführt. Die Benchmarks überzeugen, einen Ausreißer gibt es aber bei 3DMark.

Anzeige

Nachdem Intel bereits kurz vor dem IDF einen Cinebench-Wert des Atom Z3770 getwittert hatte, konnte sich Golem.de in San Francisco nun von dem genannten Wert überzeugen: Ein Tablet mit dem neuen SoC ist tatsächlich so schnell und damit gut doppelt so fix wie beim Vorgänger Clover Trail. Bay Trail erreicht 1,47 Punkte.

Dabei nehmen Tablets mit dem neuen Chip nicht mehr Leistung auf. Intel hatte die neue wie die alte Plattform an Leistungsmessgeräte angeschlossen, die mit und ohne Last stets rund 2,5 Watt anzeigten. Leichte Ausreißer bis 2,8 Watt gab es aber bei dem Bay-Trail-Gerät. Von den befürchteten deutlich über 5 Watt für die neue Plattform kann aber wohl nicht mehr die Rede sein, allerdings: Demos mit Last sowohl auf CPU wie GPU wurden nicht vorgeführt.

  • Android ist schneller als Windows - wenigstens beim 3DMark mit Atom Z3770.
  • Die Testsysteme, links Clover Trail, rechts Bay Trail
  • Maximal 2,8 Watt beim Abspielen eines Videos
  • Sunspider auf Bay Trail
  • Sunspider auf Clover Trail
  • Cinebench R11.5, aber nur die 32-Bit-Version
Android ist schneller als Windows - wenigstens beim 3DMark mit Atom Z3770.

Intel versprach auf dem IDF jedoch, bei gleicher Akkugröße würden Bay-Trail-Tablets in etwa so lange wie ihre Vorgänger durchhalten. Das ist angesichts verdoppelter CPU-Leistung, einer neuen Architektur und verdreifachter GPU-Leistung beachtlich. Ebenso soll auch die Embedded-MMC, eine der größten Bremsen der ersten Atom-Tablets mit Windows 8, nun viel fixer arbeiten. Was alles in den neuen SoCs steckt, beschreibt eine eigene Meldung.

Auch mit anderen Tests konnten die Vorseriengeräte von Bay Trail überzeugen. So kamen die Tablets im Sunspider-Benchmark auf 338 Millisekunden, Clover Trail brauchte mit 701 Millisekunden mehr als doppelt so lang. Beim 3DMark Ice Storm - nicht in der Extreme-Version - erreicht das Tablet mit dem Z3770 unter Windows 8 immerhin 12.087 Punkte.

Ein Android-Tablet mit demselben SoC war mit 13.236 aber fast 10 Prozent schneller. Intel wollte das nicht näher erklären, gab aber an, dass man von diesen Ergebnissen nicht überrascht sei. Möglicherweise sind die Ergebnisse des 3DMark mit neuer Hardware zwischen verschiedenen Betriebssystemen nicht so vergleichbar, wie Futuremark das versprochen hatte.


eye home zur Startseite
nolonar 12. Sep 2013

ca. Pi mal Daumen Fußballfelder.

Beejonzeh 12. Sep 2013

Kommt, und zwar Anfang 2014, vermutlich zum MWC und hört auf den Codenamen Merrifield.

Anonymer Nutzer 11. Sep 2013

Aber wieso nicht mit Haswell lange Laufzeit und gute Performance? Oder gehts auch mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. 129,00€ (Vergleichspreis 194€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Die Grenze des Sinnvollen gibts bei jeder Technik

    postb1 | 17:10

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    piratentölpel | 17:09

  3. Re: Wichtig ist die Glasfaser im Haus

    lennartc | 17:04

  4. Re: Dann doch lieber 50 mbit

    Proctrap | 16:51

  5. Re: China-Handys

    Peter Brülls | 16:47


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel